HOME

Weibliche Anatomie: Twitter-User haben noch nie Milchdrüsen gesehen – und sind schockiert

Hast du schon mal gesehen, wie die Milchdrüsen in der Brust aussehen? Nein? Halb Twitter auch nicht, weshalb ein Bild davon, welches eine Userin vor Kurzem postete, für ziemlich viel Verwirrung sorgte.

Wir Frauen wissen viel zu wenig über unsere eigene Anatomie. Brüste und Genitalbereich sind dazu da, schön auszusehen und nicht etwa, um Kinder zu gebären und zu nähren – zumindest suggerieren das die gängigen Bilder von weiblichen Geschlechtsteilen in Werbung und Medien. Kein Wunder also, dass die Darstellung der Milchdrüsen, die eine Twitter-Userin auf ihrem Kanal teilte, für einiges an Verwirrung und Überraschung sorgte.

"Ich habe gerade festgestellt, dass ich noch nie ein Foto des weiblichen Muskelysystems gesehen habe", schrieb Userin lemonadead zu dem Foto. "SO hatte ich mir Milchdrüsen ganz bestimmt nicht vorgestellt."

Twitter-Userinnen sind schockiert

Unter dem Bild sammelten sich rasend schnell Kommentare – insbesondere von anderen Frauen. Während einige schreiben, sie könnten nicht verstehen, was an den Bildern so schlimm sei, schließlich sähen die Drüsen doch aus wie Blumen, haben andere eine etwas extremere Reaktion, schreiben etwa: "ICH WILL KEINE BRÜSTE MEHR!"

Eine Userin bringt das Phänomen recht gut auf den Punkt, merkt an: "Vielleicht sind die Leute nur so erschrocken, weil dieses Bild nicht normalisiert wird und wir im Biologie-Unterricht des Patriarchats nur männliche Körper zu sehen bekommen."

Auch lemondead selbst war sich SEHR unsicher, was sie von dem Bild halten soll, antwortete auf die zahlreichen Kommentare: "Wie kann es sein, dass einige von euch das schön finden?? Ich bin total GESTRESST, seit ich weiß, dass das in meinen Möpsen steckt."

Und Userin thebearmaiden macht das Ganze noch ein bisschen verrückter, kommentierte: "Falls ihr noch keine Kinder habt und deshalb noch nie einem Baby die Brust gegeben habt, wird es mir nun große Freude bereiten, euch noch ein kleines bisschen mehr zu verschrecken: Wenn euer kleines Baby schreit, wird jede einzelne dieser Drüsen anfangen zu kribbeln, ein ganz seltsames Gefühl, und dann schießt Milch raus. Buchstäblich."

Carina Møller-Mikkelsen früher und heute
jgs
Themen in diesem Artikel