HOME

Magazin: NEON #03/2015

Liebe Leserinnen und Leser,

seit einigen Monaten werden auf 
den Schreibtischen einiger NEON-
Redakteure immer wieder Gemüse-Smoothies gesichtet. Nicht, dass es früher Bierflaschen gewesen wären, aber: Das ist schon eine neue Entwicklung. Auch die Statistiken deuten auf ein neues Körperbewusstsein unserer Generation hin: Jeder Vierte unter 35 ist in einem Fitnesscenter ­angemeldet. In unserer Titelgeschichte »Wie geht’s deinem Körper?« schreibt Jakob Schrenk, der übrigens auch regelmäßig trainiert: »Eigentlich ist das doch großartig: Erstmals in der Geschichte hat der Mensch ausreichende Energie- und Zeitressourcen, um sich intensiv um seinen Körper zu kümmern.« Auf narzisstische Spaßfeinde – ein gän­giger Vorwurf – ist er bei seinen ­Recherchen nicht getroffen. »Ich war eher erstaunt, wie gut gelaunt die Menschen an sich arbeiten.«

Eine andere Frage, die etwas mit Körperpflege zu tun hat, beantwortet Heike Kottmann, die jeden Monat die Entscheidungsbäume konzipiert: Muss ich zum Friseur? Für sie eher kein Thema: Sie hat bereits alle Termine 2015 bei Erhan in ihren Kalender eingetragen.

Gruß aus der Küche: In Berlin geben Flüchtlinge Kochkurse - dort lernt man gute Rezepte kennen und wilde Biografien

Ihre Geschichte über das Kochen mit Flüchtlingen lag unse­rer Autorin Anna Aridzanjan sehr am Herzen: Sie kam vor 24 Jahren als Flüchtling aus Armenien, damals noch Teil der Sowjetunion, nach Deutschland.

Nachdem Lina Müller die Muster für unsere Modestrecke gezeichnet hatte, sah sie beim Einschlafen eine Art psychedelisches Flimmern vor den Augen. Unser Vorschlag: den Artikel aufschlagen, nachempfinden.

NEON-Redakteur Lars Gaede sagte: »Ich habe eine geniale Idee.« Er ­hatte eine Lösung gegen den Sockenschwund in Waschmaschinen im Kopf. Gaede wollte reich werden. ­Keine leichte Aufgabe. Wir sind trotzdem stolz auf ihn!

Wir freuen uns sehr, dass Amélie Schneider ihren neuen Job als Bildchefin angetreten hat. Wie gut sie ist, wissen wir aus jahrelanger Zusammenarbeit mit ihr in der Bildredaktion.

Liebe Grüße, Eure NEON-Redaktion