HOME

Magazin: NEON #08/2014

Liebe Leserinnen und Leser,

kann man auch in einer langen Be­ziehung noch guten Sex haben? Um das herauszufinden, bat NEON-­Redakteur Jakob Schrenk vier Paare, einen Monat lang getrennt vonein­ander ein Sextagebuch zu führen. Schrenk war überrascht von der Offenheit der Paare: »Ich ­hätte mich wahrscheinlich nicht getraut, ­mitzumachen. Umso besser finde ich das von den Leuten. Die Geschichte befriedigt nicht bloß unseren Voyeuris­mus. Man lernt wirklich was.«

Genau wie bei der Reportage von Theresa Breuer und dem Fotografen Jacob Russell. Sie besuchten ­junge Kurdinnen im Irak, die für ihre Freiheit kämpfen. Die Kämpferinnen woll­­ten Breuer eine AK-47 als Geschenk mitgeben. Als sie die Waffe ablehnte, schenkte ihr eine ­Soldatin ihren Handyanhänger: eine kleine Schlaufe mit Totenkopf.

Das emotionalste Treffen dieser ­Ausgabe fand in Hamburg statt: Cécile Blaser interviewte den Leadsänger der Band The National mit seinem Bruder. »The National gab mir ein Zuhause, als eine ­Liebe zerbrach. Wirklich: Ohne die Band wäre ich heute nicht hier.«

Wie wichtig ist dir Sex? Geht das: Treue in der Beziehung und traumhafter Sex? Vier Paare führen Tagebuch

Nicht ganz so gefühlvoll, dafür lustig: Fotograf Fabian Weiss und NEON-Redakteurin Fiona Weber-Steinhaus trugen bei ihrer Reportage über Schaukeln in Estland (einen internen Wettkampf aus: Weiss überschlug sich am ersten Tag viermal mit der Schaukel. Seine Kontrahentin schaffte das erst am ­letzten Tag.

Weiter in die USA. Als Winni Wintermeyer in San Francisco die Reportage über Gentrifizierung durch Google fotografierte, wusste er noch nicht, wie schnell er selbst um seine Wohnung würde kämp­­fen müssen. Seine alte Vermieterin ist ­gerade gestorben, ihre Kinder wollen ihn rausschmeißen, um höhere Mieten zu kassieren. Meyers Glück: Er ist mittlerweile in einer Künstlerkommune untergekommen.

Michaela Rogalli und Bettina Kramps sind neu in der NEON-Grafik. Ihre ­Bilanz nach einem Monat: zwei ­gemeinsam besuchte Konzerte und viele tolle Layouts. Willkommen!

Liebe Grüße,
Eure NEON-Redaktion