HOME

Studie : Schneller als mit dem Zehn-Finger-System: So wirst du zum Texting-Pro am Handy

Alle elf Minuten blicken wir durchschnittlich auf unser Handy und schreiben kurze Nachrichten. Schweizer Wissenschaftler haben nun herausgefunden, wie man am schnellsten tippen kann.

Handy

Forscher haben herausgefunden, wie es sich am schnellsten auf dem Handy tippt. Wer nur einen Daumen benutzt, braucht auf jeden Fall deutlich länger ...

Unsplash

Knapp vier Stunden sind wir täglich mit dem Handy online. Einen Großteil der Zeit verbringen wir dabei auch mit dem Schreiben von Nachrichten, ob bei Instagram oder in Messanger-Diensten. Kein Wunder also, dass wir immer flinker darin werden, unsere Texte einzutippen. Forscher der ETH Zürich und der University of Cambridge haben jetzt sogar herausgefunden: Wir tippen mittlerweile fast so schnell wie auf einer herkömmlichen PC-Tastatur.

In einer Studie mit über 3700 Teilnehmern untersuchten die Forscher das Tipp-Verhalten der Probanden am Touchscreen. Das Ergebnis: Entscheidend für die Geschwindigkeit ist die Anzahl der benutzten Finger. Ganze 74 Prozent der Probanden nutzten beide Daumen zum Schreiben von Nachrichten – und waren damit deutlich schneller. Auch die Autokorrektur hatte einen positiven Einfluss auf die Tippgeschwindigkeit.

Mach den Test

"Wir waren erstaunt, dass Smartphone-Nutzer im Durchschnitt 38 Wörter pro Minute mit zwei Daumen tippen, das sind nur 25 Prozent weniger als die Leute im Schnitt an einer Computer-Tastatur tippen", sagt Anna Feit, Forscherin im Bereich der Mensch-Computer-Interaktion an der ETH Zürich und eine der Co-Autorinnen der bisher größten Studie zu diesem Thema. Teilnehmer aus über 160 Ländern beteiligten sich an dem Onlinetest – der schnellste Tipper schaffte dabei 85 Wörter pro Minute. Zum Vergleich: Beim Schreiben im Zehn-Finger-System auf der Tastatur, sind liegt man mit 80 bis 100 Wörtern pro Minuten schon im oberen Schnellschreiber-Feld. Wer den Handy-Rekord herausfordern will, kann auf typingtest.aalto.fi den Test machen.

Laut der Studie sind junge Tipper übrigens deutlich flinker mit den Fingern: Die 10- bis 19-Jährigen schrieben etwa zehn Wörter pro Minute mehr als Menschen im Alter von 40 Jahren. Die Forscher vermuten, dass sich das "Typing-Gap" zwischen Computer-Tastatur und Handytouchscreen in den kommenden Jahren noch verringern wird, da immer mehr Menschen fast nur noch am Smartphone schreiben.

lau