HOME
Bundestag Missbrauch Gesetz

Kampf gegen Kindesmissbrauch

Bundestag beschließt schärfere Verfolgung von missbräuchlichen Pädophilen im Internet

Sie suchen im Internet gezielt nach Kontakten zu Minderjährigen – sogenannte Cybergroomer. Bisher hatte die Polizei kaum Chancen, an die Täter heranzukommen. Um das zu ändern, hat der Bundestag heute eine Reform der Gesetzeslage beschlossen.

Mehr Rechte für Ermittler im Kampf gegen Kindesmissbrauch

Kinderschutzbund für Einsatz von Lockvögeln gegen Missbrauch

Kampft gegen Kinderpornografie

Neues Gesetz

Kampf gegen Kindesmissbrauch: Bald mehr Rechte für Ermittler

Microsoft-Chef Satya Nadella

«CO2-negativ bis 2030»

Microsoft startet große Klima-Initiative

Computercodes auf einem Bildschirm

Niedersachsen testet Einsatz künstlicher Intelligenz im Kampf gegen Kinderpornos

Die Preise für Trecker wie den 4440 ziehen an, sind aber weit von den Neupreisen entfernt.

Landmaschinen

Schluss mit Hightech: Bei US-Farmern sind Oldtimer-Trecker heiß begehrt

Von Gernot Kramper
Ein Xenobot mit einem großen Vorder- und einem kleinen Hintergliedmaß. Die roten Zellen stammen aus dem Herz eines Frosches, die dunklen aus der Haut

Biologie

Xenobots: Diese "lebendigen Roboter" sollen bald in Menschen arbeiten

Von Malte Mansholt
Moderatoren Rachel und Travis in "Ghosted"

"Ghosted" startet in Deutschland

Verliebt und verschwunden: Neue MTV-Serie sucht Menschen, die jemanden geghostet haben

Neon Logo
Peter Wackel im "Scheiß drauf"-Spot von Lidl
Meinung

Werbespot mit Peter Wackel

"Scheiß drauf"-Kampagne von Lidl: das 'Geiz ist geil' der Lebensmittelbranche

Von Daniel Bakir
Boeing-Logo

Boeing will Training im Flugsimulator für Piloten von 737 MAX

«Tiger Lake» auf der CES

Intels neuer Mobilprozessor soll Spiele beschleunigen

Roboter im Einsatz

Künstliche Intelligenz

Leben retten, Gefahren erkennen: Wie Drohnen und Roboter die Feuerwehr unterstützen

Stern Plus Logo
Aleida Assmann
Kolumne

Aleida Assmann

Wer Feinde braucht, um sich zu definieren, ist gefährlich – für uns alle

Stern Plus Logo
VR-Headsets

Trends des Jahres

Was 2020 angesagt sein könnte

Wegen Datenleck: Ausgabe von Praxis- und Arztausweisen gestoppt

Nawalny

Oppositionsführer festgenommen

Maskierte gehen gegen Kreml-Kritiker Nawalny vor

Maskierte gehen gegen russischen Oppositionsführer Nawalny vor

Chrystul K. droht ein Leben hinter Gittern.

Fatale Rache

19-Jährige tötete ihren Vergewaltiger – nun soll sie lebenslang in Haft

Von Gernot Kramper
Cats

Musical-Film

«Cats» mit Judi Dench, Idris Elba und Taylor Swift

Ein Mann sitzt mit Militärkleidung und Sturmmaske vor seinem Laptop

Emotet

Die gefährlichste Schadsoftware der Welt hat es auf deutsche Behörden abgesehen

Von Christoph Fröhlich
8500 Euro  hat dieses hübsche Kleid gekostet.

Mode

8500 Euro für ein virtuelles Kleidchen, das niemand anziehen kann

Von Gernot Kramper
Samsung Galaxy Fold
Jahresrückblick

Handy-Innovationen

Endlich mal was Neues: Warum das Smartphone 2019 wieder spannend wurde

Von Malte Mansholt
Der russische Präsident Putin sitzt in seinem Büro vor einem Windows-Rechner

Uralt-System

Ein Traum für Hacker? Bei Putin läuft noch Windows XP

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?