HOME

Wissen: Weltverbesserer: Iss mich!

Tobias Judmaier, Gründer von »Iss mich!« in Wien, kocht mit hässlichem Gemüse.

"Iss mich!"-Gründer Tobias Judmeier mit einer Kiste verformter Lebensmittel

"Iss mich!"-Gründer Tobias Judmeier verwendet Lebensmittel, die von Bauern aussortiert wurden.

Tobias Judmeier will Lebensmittel nicht mehr verschwenden

Interview: Nina Himmer

In was für einer Welt leben wir eigentlich?
Jedes Jahr landen 1,3 Milliarden Tonnen Lebensmittel im Müll.

Allein bei uns in Österreich sind das vierzig Kilo pro Haushalt. Aber eigentlich beginnt die Verschwendung schon früher. Landwirte sortieren Gemüse und Obst aus, dessen Form nicht den Normen entspricht oder vom Verbraucher als hässlich empfunden werden könnte.

Was passiert damit?
Zum Beispiel wird es zu Tierfutter oder Biogas verarbeitet. Dabei handelt es sich oft um hochwertige Bioware, die vielleicht dicker, krummer, größer, kleiner oder verschrammter als gewohnt ist, aber die wir doch trotzdem wunderbar essen können.

Wie willst du das ändern?
In Wien habe ich den Lieferservice »Iss mich!« gegründet. Wir nehmen den Bauern hässliches Gemüse ab, verarbeiten es zu Suppen, Eintöpfen oder Currys und liefern es mit dem Fahrrad zu unseren Kunden nach Hause oder ins Büro. Außerdem bieten wir Caterings für Veranstaltungen an.

Wie kann man euch unterstützen?
Wer in Wien ist, kann natürlich bei uns bestellen.

Wichtiger aber ist, dass jeder Einzelne weniger Lebensmittel wegwirft. Zum Beispiel sollte man beim Kochen die Reste wiederverwerten und im Supermarkt auch unförmiges Gemüse und den Salat mit dem welken Blatt einpacken.


Dieser Text ist in der Ausgabe 08/15 von NEON erschienen. Hier können Einzelhefte nachbestellt werden. NEON gibt es auch als eMagazine für iOS & Android. Auf Blendle könnt ihr die Artikel außerdem einzeln kaufen.

Themen in diesem Artikel
18jähriger Kater und Welpe geht das?
Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich eigentlich nicht So gut auf Hunde zu sprechen also wenn ein Hund an seinem Garten vorbeigeht springt er schon hinterm Zaun ein bisschen hoch und fängt an zu fauchen. Denkt ihr nicht das Man wird vorsichtiger Eingewöhnung es schaffen könnte dass die beiden sich verstehen? LG und danke im Voraus