HOME

Erzeuger: Brexit könnte zu Preisverfall bei Gemüse führen

Berlin - Ein ungeordneter Brexit könnte sich in Deutschland auf die Preise für frisches Gemüse auswirken. «Wir befürchten einen Preisverfall», sagte der Geschäftsführer der Bundesfachgruppe Gemüsebau im Zentralverband Gartenbau, Jochen Winkhoff, der dpa. Die Sorge ist, dass andere EU-Länder wie die Niederlande ihre eigentlich für Großbritannien produzierte Ware umlenken müssten und es hierzulande zu einem Überangebot etwa bei Paprika und Tomaten kommen könnte. Schon fünf Prozent Überversorgung könnten bis zu 50 Prozent Preisverfall für den Anbauer bedeuten, sagte Winkhoff.

Playstation 4

Als Gemüse umetikettiert

Playstation für 9,29 Euro - dreiste Masche von Teenager

Clever abnehmen

Diese Gemüsesorten haben mehr Kalorien als Sie denken

Kaufland erweitert das Gemüse-Sortiment

"Die etwas Anderen"

Bei Kaufland gibt es jetzt besonderes Gemüse und Obst - das steckt dahinter

Fertiggerichte sparen zwar Zeit, enthalten oft aber auch viele Zusatzstoffe

Kann das gesund sein?

Fertigprodukte – die Wahrheit über Industrie-Essen

Gut zu wissen

Sieben ultimative Tipps, wie Sie beim Obst- und Gemüseeinkauf Geld sparen können

Von Denise Snieguole Wachter

Achtung, Pestizide!

Diese Lebensmittel sollten Sie unbedingt in Bio-Qualität kaufen

Von Denise Snieguole Wachter

Gut zu wissen

Diese zehn Gemüsesorten lagern Sie mit Sicherheit falsch

Von Denise Snieguole Wachter
Wintergemüse

Dürre belastet Ernte

Gemüse wird knapp: Stehen wir die diesen Winter vor leeren Supermarktregalen?

Rewe Penny "Wunderlinge"

Hitze und Trockenheit

Blasse Äpfel, krumme Möhren: Rewe und Penny bieten Obst und Gemüse mit Schönheitsfehlern an

Mario Weishäupl posiert mit seinem Riesen-Kürbis

Gemüsewiege-Meisterschaft

916,5 Kilogramm: Waldkirchner bricht den deutschen Kürbis-Rekord

Alexander Gerst

Das Leben im Weltall macht Lust auf Gemüse

Rekordsommer 2018

Supermarktpreise: Dieses Gemüse wird jetzt teurer – und dieses günstiger

Test

Trinken Sie jetzt Gemüse

Das sind die 8 besten Durstlöscher für heiße Tage

Von Denise Snieguole Wachter
Supermarkt

ARD-Doku "Europas dreckige Ernte"

Warum Sie kein Obst und Gemüse aus Spanien und Italien kaufen sollten

Von Denise Snieguole Wachter

Gemüse-Tag

Iss-Dein-Gemüse-Tag

Langes Leben

Das essen die acht ältesten Menschen der Welt

Von Denise Snieguole Wachter
Antarktis Gemüse

Erste Ernte in der Antarktis

Das ist Deutschlands südlichster Schrebergarten

Aldi und Lidl wollen Plastikverpackungen reduzieren

Weniger Plastikmüll

Das hat Kunden lange bei Aldi und Lidl geärgert - jetzt reagieren die Discounter

Kindererziehung

Erster veganer Kindergarten in Frankfurt sorgt für Anmeldeflut

Nido Logo
Denise macht selbstgemachte Gemüsechips

Kochen mit Denise

Gemüsechips - so einfach gelingen sie zu Hause

Von Denise Snieguole Wachter
Gemüse

Kann uns Gemüse krank machen?

US-Arzt behauptet: Die "größte Gefahr der amerikanischen Ernährung" ist Gemüse

Von Denise Snieguole Wachter
Tomate im Kühlschrank

Kühlschrank oder Ablage?

Warum Sie Tomaten sehr wahrscheinlich falsch lagern

Giftige Zucchini

Gift aus dem Gemüsegarten

Ein Stück Zucchini - drei Tage Krankenhaus

Von Johanna Tyrell
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.