VG-Wort Pixel

Brexit-Lieferengpässe Bilder von Gemüse kaschieren Lücken in Supermarkt-Regalen - im Netz gibt es dafür Spott


In den vergangenen Wochen war vor allem Benzin Mangelware, jetzt gibt es in Großbritannien offenbar auch Lieferengpässe bei Obst und Gemüse. Twitter-User fotografierten Supermarktregale, in denen Bilder als Platzhalter stehen.

Die Krise der Lieferketten in Großbritannien weitet sich aus. Nachdem in den vergangenen Wochen bekannt geworden war, dass es im Vereinigten Königreich an Benzin und Diesel fehlt, sind die Folgen des Brexit jetzt auch bei frischen Lebensmitteln wie Obst und Gemüse zu spüren.

Twitter-User reagieren mit Spott

Twitter-User aus Großbritannien fotografierten Regale der britischen Supermarkt-Kette Tesco, in denen nun Bilder von Gemüse in den Regalen hängen, um Lücken zu kaschieren. 

Die Briten nehmen die Krise zumindest noch mit Humor. Nachdem Tesco Bilder von Spargel, Karotten und Trauben augehängt hatte, begegneten viele Twitter-Nutzer der Lebensmittelknappheit mit Zynismus. "Mmmhhh, leckere Bilder von Spargel" kommentierte ein User.

Die Probleme in der britischen Lieferkette sind vielfältig. Derzeit fehle es auf der Insel vor allem an Personal in den Bereichen der Logistik, Kommissionierung und Verpackung. Insbesondere LKW-Fahrer und Mitarbeiter in lebensmittelverarbeitenden Betrieben würden dringend gebraucht, schreibt das britische Magazin "The Guardian". Hinzu komme das anlaufende Weihnachtsgeschäft, das wegen zu wenig Personal an Häfen und beim Abfertigen von Lieferungen zu Engpässen führt.

Grund für die Pappaufsteller sind nicht nur Lieferengpässe

Ein zusätzlicher Grund für die Pappaufsteller in den Märkten sei die allgemeine Verschiebung zu simpleren und kleineren Produktlinien, erklärt der Einzelhandelsanalyst Bryan Roberts dem Guardian.

Er habe diesen Vorgang auch vor den Lieferengpässen in einigen Supermärkten beobachtet. Dabei ginge es nicht nur um fehlende Ware, die kaschiert werden soll, sondern auch um das Problem, dass viele Läden zu groß geworden sind, da weniger Produktlinie geführt werden. Im Grunde gehe es darum, die Regale voll zu bekommen. 

Brexit-Lieferengpässe: Bilder von Gemüse kaschieren Lücken in Supermarkt-Regalen - im Netz gibt es dafür Spott

Die Bilder von Gemüse fallen dabei natürlich deutlich auf. Allerdings gebe es auch andere Taktiken, um den Laden auszulasten. Etwa Kühlregale mit Tomatensauce oder Mayonnaise zu füllen oder ganze Gänge mit Bier zu füllen. Hinzu kämen große Poster und andere Marketingartikel.

Großbritannien spürt die Auswirkungen des Brexit

Tesco reagierte gelassen auf die Fotos des Pappgemüses. Die Bilder seien bereits seit Monaten in Benutzung und hätten nichts mit der derzeitigen Lieferkrise zu tun. Viel mehr geht die Supermarktkette offenbar den Weg der Discounter.

Durch den Brexit sind die Preise für Lebensmittel in Großbritannien stark gestiegen. Die Einzelhändler reagierten auf den Preisanstieg mit einer Ausdünnung des Sortiments, um ihre Effizienz zu erhöhen und damit die Preise möglichst niedrig zu halten.

Quellen: The Guardian, Tweet 1, Tweet 2, Tweet 3

pgo

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker