HOME
Paprika

Gut zu wissen

Grün, gelb oder rot? Diese Paprika ist am gesündesten

Im Supermarkt bekommt man Paprika meist als "Paprika-Ampel" in Plastik verpackt: in Grün, Gelb und Rot. Die Farben spiegeln den unterschiedlichen Reifegrad wider. Aber welche der drei ist am gesündesten?

Bio-Supermarkt in Leipzig

Läden werden größer

Bio-Fachhandel wächst wieder stärker

Tierwohl-Logo soll mehr Platz im Stall vorgeben

Tesco

Britische Supermarktkette

Tesco streicht bis zu 9000 Stellen

Hamburg: Vierjähriger stirbt nach Stromschlag in Supermarkt - Gericht verurteilt Marktbetreiber

Hamburg-Harburg

Vierjähriger stirbt nach Stromschlag in Supermarkt - Gericht verurteilt Betreiber

Dschungelcamp

Trend Insektenfood

Essen wie im Dschungelcamp: Nudeln und Burger aus Würmern, Riegel aus Grillen

Fleischlose Lebensmittel

Erwartungen nicht ganz erfüllt

Veggie-Trend stagniert bei Fleischalternativen

Eine Kundin in einem Supermarkt

Linke fordert "Anti-Wegwerf-Gesetz" für Supermärkte gegen Lebensmittelverschwendung

Eine Filiale des Discounters Mere in Rumänien. Der Supermarkt will Ende Januar auch in Deutschland starten.

Erste Filiale in Leipzig geplant

Russen-Discounter startet in Deutschland - so sieht es im Billig-Markt aus

Von Katharina Grimm
Lebensmittel im Müll

Urteil des Verfassungsgerichts

"Eigentum verpflichtet": Tschechische Supermärkte müssen alte Lebensmittel spenden

Stiftung Warentest Frikadellen

Stiftung Warentest

Ran an die Buletten – vor allem an die teuren

Von Denise Snieguole Wachter
Supermarkt der Zukunft

Branche im Wandel

Wie der Supermarkt in Zukunft funktionieren könnte

Penny Weihnachtswerbung: Eine alleinerziehende Mutter erfüllt den Herzenswunsch ihres Sohnes

Kampagnen im Test

Top oder Flop? Das sind die emotionalen Weihnachtswerbespots 2018

NEON Logo
Äpfel

Künstlich oder natürlich?

Speckige Äpfel: Das verbirgt sich hinter der Wachsschicht bei den Früchten

Von Denise Snieguole Wachter
Real

Der Supermarkt der Zukunft

Warum Real und Rewe jetzt auf Wochenmarkt machen – und dabei nichts verstanden haben

Von Denise Snieguole Wachter

Verkaufstricks

So manipulieren Supermärkte unser Unterbewusstsein

Entlarvende Röntgenaufnahmen

So viel Luft steckt in Verpackungen aus dem Supermarkt

Von Daniel Bakir
Mitarbeiter notiert etwas hinter einer Kasse

Wahnsinn im Supermarkt

Kassiererin packt aus, welche Situationen mit Kunden sie auf die Palme bringen

Die US-Kette Costco ist bekannt für ihre großzügige Rückgabepolitik

Absurde Retouren

Stinkende Socken, abgenagte Knochen: Was Kunden alles im Supermarkt zurückgeben

Life Hack "Küche"

So bleibt Ihre Basilikum-Pflanze länger frisch

Clevere Beleuchtung und Musik

Mit diesen Psycho-Tricks manipulieren Supermärkte ihre Kunden

Vorsicht Falle

Wie Supermärkte mit Psycho-Tricks zum Einkaufen verführen

Rewe - Abbuchung - banking-App - commerzbank

Schock beim Blick in Banking-App

"Rewe sagt Danke": Supermarkt "bucht" Kundin 8,5 Milliarden Euro vom Konto ab

Schwarze Oliven

Gut zu wissen

Schwarze Oliven sind oft nur gefärbt - daran erkennen Sie die Fälschung

Von Denise Snieguole Wachter
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.