HOME

Cem Özdemir

Cem Özdemir

Er selbst nennt sich "anatolischer Schwabe". 1994 zieht Cem Özdemir als erster Deutsch-Türke in den Bundestag ein. Der Grünen-Politiker wird schnell zum Popstar. Er trägt Autogrammkarten in drei vers...

mehr...
Michael Wolffsohn bei "Anne Will"
TV-Kritik

"Anne Will"

Jerusalem-Konflikt: Warum dieser Historiker Trumps Entscheidung lobt

Bei Anne Will wurde Donald Trumps Jerusalem-Entscheidung diskutiert. Da kann man einer Meinung sein, muss man aber nicht. Am Ende ging es wie immer darum, dass der US-Präsident schwer einzuschätzen sei. 

Robert Habeck

Bundesparteitag im Januar

Robert Habeck will Grünen-Chef werden

Abgeordnete Annalena Baerbock

Baerbock macht den Anfang

Der Wettlauf an die Grünen-Spitze ist eröffnet

Annalena Baerbock will Grünen-Chefin werden

Selahattin Demirtas

Selahattin Demirtas in U-Haft

Türkei: Staatsanwalt fordert 142 Jahre Haft für HDP-Chef

Schulz traf sich mit Grünen-Spitze

Schulz und Lindner bei Arbeitgebertag in Berlin

Grüne Absprache

Parteitag in Berlin

Trotzig und geschlossen: Grüne lassen Jamaika hinter sich

Gescheiterte Jamaika-Gespräche: Grüne blicken nach vorne

Grünen-Chef Cem Özdemir

Grüne zeigen sich weiter bereit für Beitrag zur Regierungsbildung

Grüne weiter bereit zu Kompromissen

Scharfe Kritik an FDP

Grüne weiter bereit zu Kompromissen

Özdemir

Özdemir benennt vor Parteitag mögliche Kandidaten für neue Grünen-Spitze

Die Flagge von Kenia ist Schwarz-Rot-Grün

Grüne lehnen "Kenia-Koalition" aus SPD, Union und Grünen ab

Schicksalstage für die SPD: Zickzack in die GroKo?

Geplatzte Jamaika-Verhandlung

SPD in der Zwickmühle: Ringen um Kurs bei Regierungsbildung

Lindner

Gescheiterte Sondierung

Lindner beklagt mangelnde Unterstützung durch Merkel

FDP-Chef Lindner beim Eintreffen im Schloss Bellevue

Lindner: Erneute Sondierungen mit Union und Grünen ergeben "keinen Sinn"

Steinmeier trifft CSU-Chef Seehofer

Der Vorsitzende der Partei Bündnis 90/Die Grünen, Cem Özdemir
stern-Interview

Grünen-Chef Özdemir

"Die FDP wollte den Bruch"

Lindner bei Steinmeier

Schwierige Regierungsbildung

Steinmeier knöpft sich Parteien vor

Özdemir und Peter auf dem Weg zu Steinmeier

Bundespräsident Steinmeier trifft Spitzen von Grünen und FDP

Grüne nach Jamaika-Abbruch beim Bundespräsidenten

Steinmeier spricht mit Lindner und Grünen

Nach FDP-Rückzug

Grüne hielten Verständigung für möglich, auch Seehofer überrascht

Er selbst nennt sich "anatolischer Schwabe". 1994 zieht Cem Özdemir als erster Deutsch-Türke in den Bundestag ein. Der Grünen-Politiker wird schnell zum Popstar. Er trägt Autogrammkarten in drei verschiedenen Varianten mit sich herum, wird "Multi-Kulti-Mann des Jahres 1997". Ein Jahr später ist Özdemir innenpolitischer Sprecher der Grünen-Fraktion. Er fliegt hoch und fällt tief: Eine Bonus-Meilen-Affäre zwingt ihn 2002 zum Rücktritt. Özdemir nimmt eine Auszeit, geht als Europaabgeordneter nach Brüssel. Er kehrt zurück und wird 2008 Parteivorsitzender der Grünen. 2013 eroberte er wieder ein Bundestagsmandat. Özdemir zählt zum Realo-Flügel seiner Partei. Politisch setzt er sich für ein vorurteilsfreies Zusammenleben ein und unterstützt das Bündnis “Freiheit statt Angst“, dass sich für Datenschutz stark macht und eine staatliche Überwachung ablehnt.