HOME

Marshala Perkins: Junge Frau wird festgenommen – wegen eines Details geht ihr Polizeifoto um die Welt

Eine 19-Jährige wird in den USA aufs Polizeirevier gebracht, weil sie zwei Gramm Marihuana bei sich hatte. Das anschließend gemachte Foto für die Akte geht Monate später viral ... weil ihr Make-up die Menschen begeistert.

Die Gesichter von Verbrechern sind in den USA zum Kulturgut geworden. Polizeifotos, sogenannte "Mugshots", sorgen regelmäßig für Gesprächsstoff, vor allem auch im Internet. Man muss die Faszination für Gesichter von Verhafteten nicht unbedingt verstehen, aber ignorieren kann man sie auch nicht. Spätestens seit dem steilen Aufstieg von Jeremy Meeks, der durch sein Foto aus dem Gefängnis weltbekannt wurde, ist klar: Eine solche Aufnahme kann Leben verändern. Manchmal auch zum Guten. Auch wenn daran im Moment der Porträtaufnahme niemand denken möchte, schließlich hat man nach einer Verhaftung vermutlich andere sorgen.

Zwei Gramm Marihuana führen zur Festnahme

So war das auch bei Marshala Perkins. Die 19-jährige Frau wurde im US-Bundesstaat Texas festgenommen, weil sie zwei Gramm Marihuana bei sich trug. Das obligatorische Foto wurde dabei auch gemacht.

Das ist zwar schon einige Monate her, doch auch im Internet dauert es manchmal ein wenig länger, bis die eine oder andere Entdeckung viral geht. In Perkins' Fall war es eine Twitter-Nutzerin mit knapp 10.000 Followern, die ihr Foto jetzt erst entdeckte. Und der vor allem eines auffiel: Das Make-up der jungen Frau. Sie retweetete den Beitrag eines Accounts, der nichts anderes macht, als Mugshots von Frauen zu verbreiten, mit einer Aufforderung: "Befreit sie - wir brauchen ein Schmink-Tutorial."

Und dann geriet der Stein ins Rollen. Über 61.000 Mal Retweets, die Like-Anzahl geht in Richtung 300.000 – der Beitrag ging viral.

Perkins selbst sieht die Aufregung in der Zwischenzeit gelassen. "Zuerst war es mir schon unangenehm. Das ist nichts, was man verbreitet haben möchte", sagte sie der Webseite "Buzzfeed". Dann jedoch habe sie all das positive Feedback gelesen und sich gedacht: "Okay, so schlecht fühlt es sich doch nicht an."

Perkins eröffnet neuen Youtube-Kanal

Und weil sie sich für Make-up tatsächlich interessiert, wird sie den Wunsch der vielen Menschen im Netz erfüllen. Perkins wird ein Schmink-Tutorial zu ihrem Look des Gefängnisfotos produzieren und auf ihrem neuen Youtube-Kanal veröffentlichen. Wenn der Channel gut ankommt, hätte das Netz die nächste Person bekannt gemacht durch die Verbreitung eines Mugshots. Weshalb die Festnahme für die 19-Jährige nun tatsächlich zur Chance auf eine neue Karriere wurde. 

sw