HOME

Reddit: Stell dir vor, du bist Trauzeugin – und musst mit deinem Ex-Verlobten zum Altar

Die Freundin von Reddit-Userin Liothelion wird heiraten, sie selbst wird Trauzeugin sein. Der beste Freund des Bräutigams ist dessen Trauzeuge und ihr Ex-Verlobter, von dem sie sich vor wenigen Tagen getrennt hat – sie alle hassen ihn sehr.

Reddit: Trauzeugin muss mit Ex-Verlobtem zum Altar

Ist es in Ordnung, die Trauzeugen-Verpflichtung eine Woche vor der Hochzeit abzusagen?

Unsplash

Trennungen sind hart und häufig schmerzhaft. Noch schlimmer wird es, wenn eine Partei es wirklich und ehrlich doll verbockt hat, zum Beispiel durch Betrügen. Das weiß auch Reddit-Userin Liothelion. Wie sie im "Am I the Asshole"-Kanal berichtet, hat sie vor Kurzem herausgefunden, dass ihr Verlobter, mit dem sie sechs Jahre lang zusammen war, sie immer wieder mit Prostituierten betrogen hat. Ihre Frage: "Bin ich das Arschloch, wenn ich als Trauzeugin bei der Hochzeit meiner besten Freundin absage? Der Trauzeuge ist mein Ex-Verlobter, der mich betrogen hat und ich kann einfach nicht in seiner Nähe sein, geschweige denn, an seinem Arm durch die Kirche laufen."

"Ich bin so eine Idiotin", schreibt sie, "das ist die ganze Zeit direkt unter meiner Nase passiert. Als ich ihn konfrontiert habe, hat er behauptet sexsüchtig zu sein und mir versprochen, sich zu ändern. Ich habe eine halbe Sekunde darüber nachgedacht und dann Nein gesagt. Dann gingen das unkontrollierbare Weinen, die Selbstzweifel, das Testen auf irgendwelche Geschlechtskrankheiten, die unangenehmen Begegnungen mit ihm, der Kampf um den Ring und die Anrufe seiner Mutter (die ich sehr liebe) los, die unbedingt wollte, dass ich es mir noch einmal überlege."

Reddit meint: Das eigentliche Arschloch ist die Braut

Doch es kommt noch schlimmer: "Am 11. Mai heiratet meine beste Freundin seinen besten Freund. Der Bräutigam will nicht alles aus dem Gleichgewicht bringen, indem er jetzt noch einen neuen Trauzeugen sucht und die Braut hat so viel auf dem Zettel, dass sie mich angefleht hat, es durchzuziehen und dass sie es 'wiedergutmachen' will."

Sie habe noch nie jemanden so sehr gehasst wie ihren Ex – KEIN WUNDER –, wolle aber auch nicht, dass die ganze Hochzeit auseinander falle, weil sie traurig sei.

Nachdem sich die Kommentatoren zwar einig waren, dass Liothelion jedes Recht habe, sich aus der Hochzeit zu verabschieden und die Schuld eher bei der Braut und dem Bräutigam sahen, die ihrer Meinung nach versuchen sollten, eine andere Lösung für das Problem zu finden, antwortete die betrogene Trauzeugin noch einmal.

"Ich muss hier mal kurz was für die Leute klarstellen, die sagen, meine Freundin sei das Arschloch. Das ist schlicht und ergreifend nicht wahr. Ich liebe sie sehr und sie steht voll hinter mir. Aber diese Hochzeit ist sehr sehr bald. Wir können ihn nicht einfach rausschmeißen. Alle sind sauer auf ihn, aber nur sie, ich und er wissen von den Prostituierten. […] Er ist so gut mit dem Bräutigam befreundet, wie ich mit der Braut. Wenn sie jetzt noch große Veränderungen machen, geht es bei dem Tag auf einmal um IHN und nicht mehr um die Hochzeit."

Schlussendlich, schreibt sie schließlich, habe sie sich entschieden, auf die Hochzeit zu gehen, die an diesem Wochenende stattfinden wird. Die Braut sei bereits vor ihrer Geburt ihre beste Freundin gewesen: "Und wenn alles vorbei ist, werde ich mich heiser schreien und meine Kissen grün und blau prügeln."

Die Reddit-Community zeigte sich sehr verständnisvoll und stimmte mit "Not the A-hole", also "nicht das Arschloch", ab. Wie alles gelaufen ist und ob ihr Ex-Verlobter die Zeremonie unbeschadet überstanden hat, will die treue Trauzeugin übrigens nach dem Wochenende verraten. Wir sind gespannt!

Wie immer bei der anonymen Plattform Reddit, kann man natürlich nicht wirklich verifizieren, inwiefern diese Geschichte wahr ist. Aber mal ehrlich: Wieso zur Hölle sollte man sich sowas ausdenken?

NEON Unnützes Wissen: Wann Frauen am häufigsten fremdgehen - zehn spannende Fakten zu Beziehungen

jgs
Themen in diesem Artikel