HOME

Barfuß: Warum ihr in einer Bar in Belgien die Schuhe abgeben müsst, wenn ihr Bier trinken wollt

Wer schon einmal in Belgien in einer Bar Bier getrunken hat, weiß: Die Gläser sind sehr speziell. Deshalb lassen Touristen sie auch regelmäßig als Souvenir mitgehen. Das ist für die Betreiber auf Dauer ziemlich teuer. Nun wehrt sich eine Bar in Gent – auf ganz besondere Weise.

Ein Bierglas steht vor unterschiedlichen Biersorten aus Belgien

Die Bierkultur von Belgien ist seit 2016 UNESCO-Weltkulturerbe

Wenn man den Worten von CDU-Politiker Volker Kauder glaubt, ist Bier "ein deutsches Kulturgut". Darüber kann man hierzulande diskutieren. In Belgien ist das Fakt. Seit 2016 ist die dortige Bierkultur nämlich UNESCO-Weltkulturerbe. Es gibt über 500 unterschiedliche Sorten. Kein Wunder also, dass viele Touristen nur des Bieres wegen dorthin reisen. Allein der Genuss vor Ort scheint einigen aber nicht zu reichen.

"Es werden jedes Jahr über 4000 Biergläser geklaut", sagte Philip Maes der britischen Zeitung "The Guardian". Er ist Wirt des Beerwall-Cafés in Brügge. "Aus irgendeinem Grund denken einige Kunden, dass sie das Glas einfach geschenkt bekommen." Mit anderen Worten: Die belgischen Cafés, Bars und Restaurants haben ein großes Problem mit Bierglas-Dieben. Denn belgische Biergläser sind meistens Unikate. Das wiederum liegt daran, dass für die vielen unterschiedlichen Sorten extra Gläser angefertigt werden. Die sind nun einmal beliebt.

Belgien: Schuhe gegen Bierglasklau

Das Problem: Die Sicherheitsmaßnahmen, sich vor solchen Diebstählen zu schützen, sind teuer. "Ein solches Alarmsystem kostet tatsächlich 4000 Euro", so Maes. "Außerdem haben wir sogar einen Scanner am Ausgang." Zu 100 Prozent bewahrt das aber trotzdem nicht vor Diebstählen.

Deshalb setzt eine Bar in Gent nun ziemlich unorthodox zum Gegenschlag an. "Wer unser Hausbier trinkt, muss seinen Schuh abgeben", sagte Alex Devriendt der belgischen Tageszeitung "Nieuwsblad". Ihm gehört die Bar Dulle Griet. "Wir legen sie dann in einen Korb, der an der Decke hängt." Für seinen Laden sei es eine Garantie. Schließlich seien die meisten Gläser ziemlich teuer, so der Inhaber. "Viele Touristen wollen ein Andenken. Manche klauen sogar alte Poster und Schilder von, die bei uns an der Wand hängen." Damit soll nun Schluss sein – zumindest in dieser einen Bar in Belgien.

rpw
Themen in diesem Artikel