HOME

Bruder des Attentäters von Toulouse weiter in Haft

Der Bruder des getöteten Attentäters von Toulouse sowie dessen Freundin sind nach Angaben aus Justizkreisen zur Fortsetzung ihres Polizeigewahrsams nach Paris gebracht worden.

Der Bruder des getöteten Attentäters von Toulouse sowie dessen Freundin sind nach Angaben aus Justizkreisen zur Fortsetzung ihres Polizeigewahrsams nach Paris gebracht worden. Am Morgen verließ ein Auto das Polizeikommissariat in Toulouse, wo der 29-jährige Abdelkader Merah mit seiner Lebensgefährtin inhaftiert waren, wie mehrere Journalisten berichten. Demnach befanden sich die beiden Verdächtigen allem Anschein nach in dem Wagen.

Nach Angaben aus Justizkreisen sollen die beiden Verdächtigen bis zum Ende des 96-stündigen Polizeigewahrsams am Sonntag in der für den Anti-Terror-Kampf zuständigen Unterdirektion der Polizei bleiben. Da die Staatsanwaltschaft in Paris für den Fall zuständig ist, müssten sie dort angeklagt werden. Die Mutter des mutmaßlichen Serienmörders, die sich ebenfalls in Polizeigewahrsam befindet, soll nach Angaben aus Justizkreisen am Samstagvormittag entlassen werden.

Der 29-Jährige Abdelkader Merah beteuert, nichts von den Anschlagsplänen seines jüngeren Bruders, Mohamed Merah, gewusst zu haben. Der 23-Jährige war während seiner Taten allein, doch besteht der Verdacht, dass er Unterstützung von Dritten erhielt. Merah soll zwischen dem 11. und dem 19. März in Toulouse und Montauban drei Soldaten sowie einen Rabbiner und drei jüdische Kinder erschossen haben. Er wurde am Donnerstag nach 32-stündiger Belagerung seiner Wohnung von der Polizei erschossen.

AFP / AFP