HOME

Drei langjährige Geiseln aus den Händen der FARC-Rebellen befreit

In Kolumbien sind drei langjährige Geiseln der linksgerichteten FARC-Rebellen durch einen Einsatz des Militärs befreit worden. Wie Präsident Alvaro Uribe und Verteidigungsminister Gabriel Silva am Sonntag erklärten, handelt es sich um den Polizeigeneral Luis Mendieta, Oberst Enri

In Kolumbien sind drei langjährige Geiseln der linksgerichteten FARC-Rebellen durch einen Einsatz des Militärs befreit worden. Wie Präsident Alvaro Uribe und Verteidigungsminister Gabriel Silva am Sonntag erklärten, handelt es sich um den Polizeigeneral Luis Mendieta, Oberst Enrique Murillo sowie einen Offizier, Arbey Delgado. Alle drei seien im Jahr 1998 von den Rebellen entführt worden. Uribe erklärte, der Einsatz des kolumbianischen Militärs im Südosten des Landes sei über Monate vorbereitet worden. Wann und wie genau er sich abspielte, blieb unklar.

afp / AFP
Themen in diesem Artikel