HOME

Explosion in texanischer Düngerfabrik: Bis zu 15 Tote

Nach der verheerenden Explosion einer Düngemittelfabrik im US-Bundesstaat Texas setzt das Wetter die Rettungskräfte bei ihrer Suche nach weiteren Opfern unter Druck.

Nach der verheerenden Explosion einer Düngemittelfabrik im US-Bundesstaat Texas setzt das Wetter die Rettungskräfte bei ihrer Suche nach weiteren Opfern unter Druck. In Vorhersagen wurde für die nächsten Tage mit schweren Regenfällen und Stürmen bis hin zu Tornados gerechnet. Unterdessen bot US-Präsident Barack Obama logistische Hilfe durch den Katastrophenschutz an und sagte Rettungskräften wie Überlebenden der Tragödie Unterstützung zu.

Nach vorläufigen Angaben der Polizei starben in dem Flammeninferno bis zu 15 Menschen, mehr als 160 wurden verletzt. Die Behörden fürchten jedoch, unter den Trümmern ringsum zerstörter Wohnhäuser und Geschäfte weitere Leichen zu finden. Angrenzende Gebäude wurden systematisch durchkämmt. Die zunächst befürchtete Explosionsgefahr eines zweiten Düngemitteltanks ist inzwischen gebannt, dafür machten den Rettern giftige Dämpfe weiter zu schaffen.

Die Ammoniak-Explosion in der Fabrik der Firma West Fertilizer nahe der Stadt Waco hatte sich nach Feuerwehrangaben am Mittwochabend kurz vor 20.00 Uhr Ortszeit ereignet (Donnerstag 03.00 Uhr MESZ) und war so heftig, dass angrenzende Gebäude dem Erdboden gleichgemacht wurden. Bürgermeister Tommy Muska sprach von 80 zerstörten Häusern, auch eine Wohnanlage und ein Altenheim der 2500-Einwohner-Gemeinde wurden verwüstet. Bewohner der Stadt suchten in Notunterkünften Zuflucht.

US-Seismologen verglichen die Wucht der Detonation mit einem Erdbeben der Stärke 2,1. Noch 80 Kilometer entfernt bebte der Boden, der Feuerball der Explosion war etwa 30 Meter hoch. Eine Anwohnerin, deren Haus ebenfalls zerstört wurde, berichtete dem Sender CNN: "Es war, als würde die ganze Straße hochgedrückt."

Die Zahl der Todesopfer werde "irgendwo zwischen fünf und 15 geschätzt", sagte ein Polizeisprecher. Zudem gelten laut dem Bürgermeister sechs bis sieben Feuerwehrleute als vermisst. Der Sender KWTX hatte zunächst von 60 bis 70 Toten berichtet und sich dabei auf Angaben von Rettungskräften berufen.

Nach der Detonation herrschte Chaos, den Behörden fehlte zunächst die Übersicht. Aus Vorsicht ließ die Polizei Strom und Gas in einigen Bereichen der Stadt abstellen und Schulen bis Freitag schließen. Zudem wurde über West eine Flugverbotszone eingerichtet, da eine weitere Explosion Kleinflugzeuge zum Absturz bringen könnte.

"Eine eng verbundene Gemeinschaft ist zerrüttet worden, und gute, hart arbeitende Menschen haben ihr Leben verloren", erklärte Obama. Auch Papst Franziskus sprach den Angehörigen der Opfer über Twitter sein Mitgefühl aus und appellierte, für die Verstorbenen zu beten.

AFP / AFP
18jähriger Kater und Welpe geht das?
Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich eigentlich nicht So gut auf Hunde zu sprechen also wenn ein Hund an seinem Garten vorbeigeht springt er schon hinterm Zaun ein bisschen hoch und fängt an zu fauchen. Denkt ihr nicht das Man wird vorsichtiger Eingewöhnung es schaffen könnte dass die beiden sich verstehen? LG und danke im Voraus