Wetter


Artikel zu: Wetter

Feuerwehr

Rund 80 Einsätze wegen Starkregens in Trier

Starkregen hat im Bereich der Stadt Trier am Mittwochabend für rund 80 Einsätze der Feuerwehren gesorgt. Wie die Stadt in der Nacht mitteilte, gab es keine Verletzten. Demnach konnten in vielen Straßen die Kanäle das Wasser nicht halten. Keller seien voll gelaufen. Die Einsatzschwerpunkte lagen den Angaben zufolge in den südöstlichen Stadtteilen Trier-Süd, Feyen-Weismark, Tarforst, Irsch, Filsch, Mariahof, Heiligkreuz und Olewig. Bis in die Nacht seien rund 130 Kräfte im Einsatz gewesen. Auch die Stadtwerke waren laut Mitteilung mit Pumpfahrzeugen unterwegs, spülten Kanäle frei und räumten verstopfte Abläufe.