Foodwatch kritisiert Werbung für Vitaminzusätze in Lebensmitteln


Die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch hat irreführende Werbung mit Vitaminzusätzen in Lebensmitteln kritisiert.

Die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch hat irreführende Werbung mit Vitaminzusätzen in Lebensmitteln kritisiert. Ein Beispiel hierfür seien die Nimm2-Bonbons des Herstellers Storck, erklärte Foodwatch am Donnerstag in Berlin. Storck werbe "mit 'wertvollen Vitaminen', die in Wahrheit völlig überflüssig sind". Storck wies die Vorwürfe zurück.

AFP AFP

Mehr zum Thema


Das könnte sie auch interessieren


Wissenscommunity


Newsticker