VG-Wort Pixel

Fußgängerin entdeckt in Berlin Babyleiche in Plastiktüte


Eine Fußgängerin hat in einer Berliner Grünanlage eine Babyleiche in einer Plastiktüte entdeckt.

Eine Fußgängerin hat in einer Berliner Grünanlage eine Babyleiche in einer Plastiktüte entdeckt. Eine erste Obduktion habe ergeben, dass der Junge bei seiner Geburt wahrscheinlich noch gelebt hat, sagte ein Polizeisprecher in Berlin. Die Staatsanwaltschaft ermittele jetzt wegen Mordes.

Eine Fußgängerin hatte die Babyleiche im Berliner Stadtteil Hellersdorf entdeckt. Sie fand das Kind am Dienstagnachmittag beim Spaziergang mit ihrem Hund, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Das Tier ließ sich demnach nicht von einer Plastiktüte abbringen, woraufhin sie in die Tüte sah und den grausigen Fund machte. Zur Todesursache und zum Alter des Jungen wurde zunächst nichts bekannt.

Erst am Freitag vergangener Woche war in Berlin eine Babyleiche gefunden worden. Sie hatte in einem Altkleidercontainer in Berlin-Neukölln gelegen. Auch in diesem Fall wird wegen mutmaßlichen Mordes ermittelt.

AFP AFP

Mehr zum Thema


Das könnte sie auch interessieren


Wissenscommunity


Newsticker