VG-Wort Pixel

Hunderte gedenken in Moskau der Ermordung von Anna Politkowskaja


Auf den Tag genau vier Jahre nach der Ermordung der regierungskritischen russischen Journalistin Anna Politkowskaja haben sich in Moskau hunderte Menschen zu einer Protest- und Gedenkveranstaltung versammelt. Sie trugen am Donnerstag Blumen und Bilder der Journalistin bei sich und forderten eine Bestrafung der Täter, wie ein AFP-Reporter berichtete. "Ich kann es nicht glauben, dass die Mächtigen in Moskau und Tschetschenien nicht herausfinden können, wer Anna ermordet hat, und dass die Polizei in Europa den Mörder nicht festnehmen konnte", sagte in einer Ansprache Dmitri Muratow, Chefredakteur der Zeitung "Nowaja Gaseta", für die Politkowskaja gearbeitet hatte. "Vielleicht hat der politische Wille gefehlt?

Auf den Tag genau vier Jahre nach der Ermordung der regierungskritischen russischen Journalistin Anna Politkowskaja haben sich in Moskau hunderte Menschen zu einer Protest- und Gedenkveranstaltung versammelt. Sie trugen am Donnerstag Blumen und Bilder der Journalistin bei sich und forderten eine Bestrafung der Täter, wie ein AFP-Reporter berichtete. "Ich kann es nicht glauben, dass die Mächtigen in Moskau und Tschetschenien nicht herausfinden können, wer Anna ermordet hat, und dass die Polizei in Europa den Mörder nicht festnehmen konnte", sagte in einer Ansprache Dmitri Muratow, Chefredakteur der Zeitung "Nowaja Gaseta", für die Politkowskaja gearbeitet hatte. "Vielleicht hat der politische Wille gefehlt?"

AFP AFP

Mehr zum Thema


Das könnte sie auch interessieren


Wissenscommunity


Newsticker