HOME

Schütze von Las Vegas schoss Minuten vor Massaker auf Wachmann

Las Vegas - Der Schütze von Las Vegas hat bereits sechs Minuten vor Beginn des Massakers auf einen Wachmann geschossen. Das sagte Sheriff Joseph Lombardo bei einer Pressekonferenz. Der Sicherheitsmitarbeiter des Hotels habe Bohrgeräusche aus Stephen Paddocks Zimmer gehört - als er sich der Suite näherte, habe Paddock durch die Tür geschossen und den Mann am Bein verletzt. Zuvor war bekannt geworden, dass der Tatverdächtige Kameras installiert hatte, um die Bewegungen im Flur vor seinem Zimmer verfolgen zu können. Sein Motiv sei noch immer unklar, sagte der Sheriff.

Las Vegas trauert

Neue Ermittlungsergebnisse

Sechs Minuten vor dem Massaker von Las Vegas schoss Paddock auf einen Wachmann

Handelte Massenmörder Stephen Paddock wirklich allein? Sheriff Joseph Lombardo hat daran seine Zweifel.

USA

Sheriff: Massenmörder von Las Vegas hinterließ eine Notiz im Hotelzimmer

Gedenken

Freundin: Hatte keine Ahnung

Notiz im Zimmer des Todesschützen von Las Vegas gefunden

Las Vegas Marilou Danley

Las Vegas

Was die Freundin des Todesschützen sagt

Trump in Las Vegas

Treffen mit Hinterbliebenen

Nach Massaker: US-Präsident Trump nach Las Vegas gereist

Marilou D. (kleines Bild) war die Partnerin des Massenmörders von Las Vegas. In diesem Haus lebte das Paar zusammen.

"Er liebte sie"

Marilou D. - die Frau an der Seite des Massenmörders von Las Vegas

Motiv des Todesschützen von Las Vegas weiter unklar

Warum Stephen Paddock zum Massenmörder wurde, können die Ermittler nicht sagen. Hinweise auf ein Motiv erhoffen sie sich von der Aussage der Freundin Paddocks.

Stephen Paddock

Warum überwies der Massenmörder von Las Vegas 100.000 Dollar auf die Philippinen?

Unglaubliche Tat

Polizei sucht Motiv

Ein «einsamer Wolf» ermordet 59 Menschen in Las Vegas

Stephen Paddock und Eric Paddock

Las Vegas

Was machte aus dem Rentner Stephen Paddock einen Massenmörder?

Hotel "Mandalay Bay" in Las Vegas

Ermittler rätseln über Beweggründe des Todesschützen von Las Vegas

Polizeieinsatz vor dem "Mandalay Bay"

Mindestens 58 Tote bei Schusswaffenangriff auf Open-Air-Konzert in Las Vegas

Mindestens 58 Opfer

Todesschütze stürzt Las Vegas in Trauer

Polizeieinsatz vor dem "Mandalay Bay"

Mindestens 58 Tote bei Schusswaffenangriff auf Open-Air-Konzert in Las Vegas

Todesschütze von Las Vegas hat sich wohl selbst erschossen

Polizei: Schütze tötete 50 Menschen - mehr als 200 Verletzte

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren