HOME

Zapatero: "Unbegründete Gerüchte" über Notlage Spaniens

Der spanische Regierungschef José Luis Rodríguez Zapatero hat Berichte über eine drohende Zahlungsunfähigkeit Spaniens erneut zurückgewiesen. Es handele sich um "unbegründete Gerüchte", sagte Zapatero am Donnerstag nach dem EU-Gipfel in Brüssel. Deutsche und spanische Medien hatt

Der spanische Regierungschef José Luis Rodríguez Zapatero hat Berichte über eine drohende Zahlungsunfähigkeit Spaniens erneut zurückgewiesen. Es handele sich um "unbegründete Gerüchte", sagte Zapatero am Donnerstag nach dem EU-Gipfel in Brüssel. Deutsche und spanische Medien hatten zuvor über geplante Milliardenhilfen der Europäischen Union und des Internationalen Währungsfonds (IWF) berichtet. Zapatero zeigte sich überzeugt, dass die Offenlegung der Finanzlage der Banken wieder Vertrauen an den Märkten schaffen werde. Der EU-Gipfel hatte sich darauf verständigt, die sogenannten Stresstests für die Banken zu veröffentlichen.

afp / AFP