Schließen
Menü
Papayu

Arbeitende Bevoelkerung

Wo bekomme ich genaue Zahlen ueber die arbeitende Bevoelkerung von 1960
und den heutigen Stand? NUR DEUTSCHE.
Es wuerde mich interessierten, wie viele Arbeitsplaetze in den letzten 50 Jahren verloren gegangen sind. Bin selbst ein Opfer der EU.

Kartenknipser bei der Bahn, Zoellner, PC und Roboter Geschaedigte, Hafenarbeiter durch die Container usw. Muesste in die Millionen gehen.
Waere schon deswegen interessant, ob unsere Politiker diese Zahlen kennen zwecks Rentenaltererhoehung.
Frage Nummer 6633

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (4)
crvnshkr
http://lmgtfy.com/?q=Statistisches+Bundesamt
spamonmass
Verloren gehen ist so eine Sache.
Ich möchte keine 1.ooo Euro zahlen, um mit der Bahn von Hamburg nach Berlin zu fahren, nur weil an jedem beschrankten Bahnübergang eine Person jede schranke von Hand runterziehen muss.

Das ist eine normale Entwicklung. Vllt sollent wir in der landwirtschaft wieder die Maschinen verbeiten, damit die Ernste wieder komplett von Hand eingefahren wird.
Dann Arbeiten halt nicht nur 3% der Bevölkerung in der Landwirtschaft, sondern 60%.
Und das Leben reicht halt nicht zum normalen Leben, sondern wir leben trotz Arbeit von Wasser und Brot.

Denk mal drüber nach und schaff sofort deinen Comouter ab. Denn er vernichtet Jobs!
meislein
Also die vorherige Antwort ist schon recht hart formuliert, aber im Grunde hat er Recht. "Verloren" gehen Arbeitsplätze nicht einfach so....es verändert sich einiges und verschiebt den Arbeitsmarkt. Eine Branche stirbt fast, dafür entsteht eine neue... Verschiebung würde ich also sagen.

Aber um Deine Frage zu beantworten: ich würde es auch beim statistischen Bundesamt probieren. Das sind vermutlich die einzig "repräsentativen" Zahlen...
StechusKaktus
In Nordkorea müsste es noch eine gesellschaftliche Ordnung geben, die für dich passt. Alle haben Arbeit und die Knipser, Schubser und Zoellner gibt´s auch noch, dazu noch jede Menge Posten bei der Staatssicherheit. Liegt ja eh schon in der Nähe deiner Wohngegend. Und bitte kein Rassismus hier im Forum. Oder warum glaubst du, trifft der Jobverlust Deutsche härter?