Croc

Blackfeller

Weshalb darf man »Neger« oder »Negro« nicht mehr sagen? Es ist doch spanisch und heißt schwarz, oder?
Natürlich sage ich es nicht, wenn ich dadurch jemanden verletze. Aber den Grund wüsste ich gern. Wenn mich jemand »Weiße« nennt, zucke ich ja auch nicht zusammen.

Ich finde es ganz lustig, wie es inoffiziell in Australien geschieht. Dort sind »Blackfellers« und »Whitefellers«.
Frage Nummer 3000006678

Antworten (7)
Expat
Im Englischen ist "nigger" ein Schimpfwort. "Neger" klingt ähnlich. Ich glaube, deshalb wird das deutsche Wort missverstanden im Ausland. Wir Deutschen wollen aber im Ausland nicht missverstanden werden. Deshalb wurde dieses Wort für uns ein Unwort.
Gast
In Spanien wird das Wort Negro weiter benutzt. Ohne abwertende Bedeutung.
Was sollte es auch nützen, ein Wort wegen einer möglichen Herabwertung zu verbieten, wenn man das dahinter steckende Gedankengut eh nicht ändern kann. Wer Neger oder Nigger nicht mag, wird dann eben ein anderes Wort dafür benutzen.
Einfach ein Wort zu verbieten, welches ursprünglich keine negative Konnotation hatte, ist so typisch Deutsch... wie sinnlos.
machine
So sprach der Herr...
Ab zur Schicht!
machine
'cuse me, "der Herr aus Hamm"...
hphersel
Martin Luther King sprach noch von "negro". Aber dann kamen die Black Panthers und ihre Agressivität. Sie sahen "negro" als diskriminierend und bezeichneten sich kämpferisch als "black" im gegensatz zu "white". Und diese Vokabel verdrängte dann im Laufe der Zeit das immer mehr als negativ wahrgenommene "black".
Gast
@Pip
Hamm hat sich seit dem 31.5. endgültig erledigt.