HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 16162 schulzeMann31

Der Begriff "kopernikanische Revolution" hört sich ja ziemlich hochgestochen an, wenn ihr mich fragt. Was ist denn da so tolles passiert, als dass man noch Jahrhunderte später so respektvoll davon spricht?

Antworten (3)
Highspeed
Dann mach Dich doch mal Schlau über Nikolaus Kopernikus.
Dante
Eigentlich spricht man von der "kopernikanischen Wende". Sie bezeichnet den Wechsel weg vom geozentrischen Weltbild (auch ptolemäischen Weltbild genannt) hin zum heliozentrischen.Weltbild. Kurzum: Die Weltanschauung veränderte sich. Aus dem Gedanken, dass sich alles im Universum nur um die Erde drehe, wurde die Ansicht, dass die Erde und alle anderen Planeten sich um die Sonne drehen.


Dieser wissenschaftliche Wechsel weg davon, dass man glaubte, die Erde (und damit die Menschheit) sei das Zentrum des Universums, gilt tatsächlich bis heute als eine der größten Veränderungen in der menschlichen Geistesgeschichte.
SchmitzyJo
Kopernikus hat die Sonne in das Zentrum unseres Planetensystem gesetzt. Bis zu diesem Zeitpunkt wurde davon ausgegangen, dass die Erde der Zentralkörper im astronomischen Weltsystem ist. Allerdings bedeutet das Wort revolutio bei ihm die gleichmäßige Bewegung der Himmelskörper. Letztendlich hat Kopernikus die Grundlagen für die heutige Astronomie gelegt.