SterneKoch

Eine Bekannte erzählte mir, dass ihr Sohn einen leichten Silberblick hat. Woher kommt eigentlich dieser Ausdruck? Kann mir irgend jemand die Bedeutung und Herkunft erklären?

Frage Nummer 15612

Antworten (3)
Herr_Schröder-Dorf1
In der Kunst gibt es diesen Begriff als Maltechnik, in der ein Blick nicht exakt symmetrisch dargestellt, sondern zur Mitte hin verschoben wird. Ich nehme stark an, dass sich das leichte Schielen, das sich bei manchen Menschen zeigt, namentlich aus diesem Kunstgriff entwickelt hat.
hann8balang
So ganz genau weiß ich es auch nicht, nur dass der Begriff ursprünglich aus der Malerei kommt, da die nicht genau symmetrische Anordnung der Augen bei einem Portrait dazu führt, dass der Betrachter das Gefühl erhält, dass die gemalte Person einen anblickt oder sogar mit den Augen folgt. Aber mehr weiß ich leider auchnicht darüber..
Bernhae_Klaus2
Ich kenne diese Bezeichnung im Zusammenhang mit schielen (Fehlstellung des Auges). Der Begriff soll aus dem Mittelalter stammen und bezieht sich auf den Schimmer von Silber am Ende des Schmelzprozesses. Kurz bevor es fest wird, sieht das so aus, als ob man von Pupillen angestarrt wird. Allerdings starren die auf kein Ziel, daher die Bezeichnung.