HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 96261 Gast

Erdebeben von Lissabon

Welche Teile Lissabons mussten nach dem Erdbeben von 1755 neu aufgebaut werden, und welche nicht?
Antworten (9)
machine
Dämlack!
Amos
stern-Frage. Ignorieren.
hphersel
ohne mich in Details verlieren zu wollen, kann ich wohl guten Gewissen annehmen, dass nach 1755 fast ganz Lissabon neu aufgebaut wurde. Inzwischen sind nämlich 250 Jahre vergangen, und die meisten Häuser - auch in der Altstadt - dürften deutlich jünger als 250 sein...
julia37
Selbst auf solche Fragen bekommt man hier gute Antworten
Raller
Die Stadt wurde durch das Beben zu 85% zerstört. Lediglich die sog. Bairro Alto (Oberstadt) und das Alfama (Rotlichtviertel) blieben mehr oder minder intakt. Neu aufgebaut wurde das heute als Haupttouristenattraktion geltende Stadtzentrum, die Baixa Pombalina, dessen Bauten erstmals mit dem Ziel der Erdbebensicherheit entworfen und streng geometrisch angelegt wurden.
Amos
Ich schenke dem stern ein "Ö"!
PeterSchu
Während des Wiederaufbaus wurden innerhalb eines Jahres alle Trümmer der vollkommen zerstörten Unterstadt beseitigt. Stattdessen errichtete man die Baixa Pombalina, ein elegantes, schachbrettartig angelegtes Stadtviertel, das heute als eine der groáen Attraktionen Lissabons gilt. Die Oberstadt Bairro Alto überstand das Beben ebenso wie das Rotlichtviertel Alfama. Hier ist das mittelalterliche Stadtbild noch erhalten.
Amos
Diese vorgefertigten Achtzeiler ohne Umlaute müssen nun wirklich nicht sein.