Schließen
Menü
Panther

Erkennt sich einer von euch?

Die letzten zwei Jahre meiner Lehrzeit erlebte ich im Axel Springer Verlag in Hamburg.
Zu meiner Lehrstelle fuhr ich mit der U-Bahn jeden Morgen (nur nicht, wenn ich zur Berufsschule ging) im 2. Abteil von hinten.
Dort saßen die Leute auf ihren Stammplätzen, lasen Bild oder Morgenpost. Ich las nichts, sondern schlief um Schlaf nachzuholen von der Nacht bevor.

Ich ging dann nach Südafrika für 5 Jahre und hatte die beste Zeit meines Lebens, bis dahin. Es war der absolute Wahnsinn, ich wusste nicht, das man so etwas erleben konnte. Diese Zeit hat bis heute ihre Spuren bei mir hinterlassen.

Ich ging dann zurück nach Hamburg und bekam den Job als Drucker in derselben Hausdruckerei, in der ich vorher Lehrling war.

Und nun kommt meine Frage: Erkennt sich einer von euch?
Ich stieg also in den gleichen Zug in das gleiche Abteil – 2. von hinten – und dort saßen sie immer noch auf ihren Stammplätzen. Lasen Bild oder Mopo als wäre nichts passiert.
War ja auch nichts passiert.
Frage Nummer 3000059276

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (11)
machine
Deine Dämlichkeit sucht wirklich Ihresgleichen. Hättest Du, wäre zwar ungewohnt, ab und an auch etwas sinnvolles zu sagen anstatt nur den gesamten Tag zu enervieren? Deine, falls überhaupt vorhandene Frau tut mir leid. Mit einem derartigen Ekel wie Dir zusammen leben zu müssen, sprengt den Rahmen meiner Albträume. Have a nice dead.
Panther
Du hast dich also erkannt als einer, der da 5 Jahre – oder mehr – rumsitzt, und nur nur Aral trink, während die Welt sich dreht.

Gut.
inkontinentia1
*hihihi* dass Pissgesicht ist wieder präsent. Gott grüß die Kunst, du Arschloch.
Panther
ja ja, intontinence,
dass Pissgesicht.
Die Kunst ist verhunst.
bh_roth
Das mit dem "dass" erinnert mich an einen sehr aktiven Troll, dem die Admins vor etwa einem Jahr das Handwerk gelegt haben. Sein Name war rocktan. Der hatte in jedem seiner "Beiträge" einen Fehler dieser Art.
Ein Schelm, wer böses denkt.
machine
bh, Nun lass es mal gut sein. Rocktan war doch einer unsrer besten Philosophen, Philosophaster,ein kaum begnadeter Techniker und ein Schwätzer. Hab ihn manches Mal mit starmax verwechselt.
Dorfdepp
Rollenspiele können ganz nett sein, wenn man sie mit Charme betreibt. Was Panther so unsympathisch macht, ist seine Gehässigkeit. Er fühlt sich mit seiner erfundenen Biographie allen überlegen und zelebriert das genüsslich. Dieser Thread soll auch nur wieder einmal darstellen, was für Dumpfbacken die Deutschen sind, die ihrer täglichen Arbeit nachgehen, anstatt in Wolkenkuckucksheimen zu leben.
Narziss
Narziss grüßt alle anderen Narzisten, und alle, die es werden wollen.
miele
Gut für dich, wenn du in Südafrika für 5 Jahres die beste Zeit deines Lebens hattest, warum bist du nicht dort geblieben?

Ich habe aber davon gehört, daß es tatsächlich auch Menschen gibt, die die beste Zeit Ihres Lebens in Deutschland hatten oder haben, auch wenn aus deiner Sicht "nichts passiert".
Panther
miele,

Meine 5 Jahre in Südafrika waren bis dahin die besten Jahre meines Lebens.
Ich habe niemals bezweifelt, dass andere Menschen die beste Zeit ihres Lebens in der U2 verbracht haben könnten.
Meine Frage war jedoch, ob sich einer von euch darin erkennt. Die Drinnengesessenen oder jene, die ein wenig draußen waren.

Zu welcher Gruppe gehörst du denn?

Ich antworte dir gern auf deine Frage, weshalb ich denn nicht in Südafrika geblieben war.
Ich war jung und ignorant als ich dorthin zog. Ich fand es sogar lustig, dass Busse voll mit Schwarzen niemanden mehr aufnehmen konnten, während die nächsten beiden Busse "Net Blankes" (Whites Only) fast leer waren.

Ich fand es lustig, dass die Barklays Bank in Adderley Street in Cape Town 12 Schalter hatte. Einen Schalter für Schwarze, die bis auf die Straße anstanden, und die anderen 11 Schalter "Net Blankes" kaum Verkehr hatten. Ich fühle mich privilegiert. Das erste Mal in meinem Leben. Und das nur, weil meine Hautfarbe weiß war. "When you're white, then you're right".

Nach einigen Jahren fand ich das denn gar nicht mehr lustig, sondern traurig. Ich ging dann zurück nach Deutschland.

Erkennst du dich?
Lutsch Sabine
Finde ich gut, das die Bank schon damals einen Schalter für die Schwarzen geöffnet hatte.