Schließen
Menü
OleOleeeee

Früher haben wir unsere Einkellerungskartoffeln immer mit so weißem Pulver geschützt. Das gibts nicht mehr, oder? Was macht Ihr gegen Keime?

Frage Nummer 18748

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (5)
starmax
Kühl, trocken und dunkel ist angesagt. Und die richtige Sorte. Versuch es zusätzlich mit diesen Luftentfeuchter-Boxen.
Amos
Einfach mal bei Wikipedia nachschauen oder einen kompetenten Berater im Bau- und Pflanzenmarkt befragen.
Hannelore Albrecht
Ich überlege schon die ganze Zeit, welches weiße Pulver Du meinst... Wie auch immer: Ich kenne bei Kartoffeln im Keller eigentlich nur Omas alte Regel: "Kühl - dunkel - trocken". Wobei es allerdings keine Temperaturen unter null sein sollten, sonst wird aus der Kartoffelstärke nämlich Zucker und die Kartoffeln süß. Ach ja und möglichst wenig bewegen, viel Bewegung = mehr Keime.
Raphael Engel
Hallo! Ich kenne das Problem und habe nach viel Rumprobieren nun eine einfache, aber erprobte Lösung gefunden: Keimschutz aus dem Gartencenter. Die Packung kostet ca. 79 Cent und reicht für... na, sagen wir mal ca. 100 Kartoffeln. In unserem riesen Bottich träufel ich jedenfalls 3 Packungen rein und dann funktioniert das ganz gut!
Cmüll_for2
Ob es dieses Pulver noch gibt, kann ich dir ehrlich gesagt nicht so genau sagen. Wichtig gegen Keime ist aber das man die Kartoffeln kühl lagert (kein Frost) dann sollte man auch keine Angst haben, dass sich da was bilden könnte. Ansonsten sollte man immer beachten, dass man Kartoffeln dunkel lagert und keine zu hohe Luftfeuchtigkeit hat (führt zu Schimmel und Fäulnis).