HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 34856 SkAchim23

Für welche Kräuter benötigt man wirklich eine Saatscheibe und warum? Bei welchen Sorten ist die aber völlig überflüssig?

Antworten (4)
antwortomat
Sie sind immer überflüssig, da sie nur der Bequemlichkeit dienen.
Svenster_x1860
Im Prinzip sind Saatscheiben immer dann geeignet, wenn Pflanzen in einem Topf angezogen oder kultiviert werden sollen. Dabei eignet sich dieses Hilfsmittel insbesondere für diverse Küchenkräuter, viele Gemüse aber auch Blütenpflanzen. Zu den besonders geeigneten Arten zählen Petersilie, Basilikum, Oregano und ähnliche typische Gewürzkräuter. Der Vorteil eine Saatscheibe ist, dass die Samen in gleichmäßigem Abstand verteilt sind und so besser aufgehen können. Natürlich sind aber alle diese Kräuter auch ohne eine solche Scheibe in der Regel gut nachziehbar.
Ilse Klein
Saatscheiben werden im Allgemeinen dann verwendet, wenn man Küchenkräuter in einem Blumentopf oder Pflanzkübel heranzüchten will. Bei den Saatscheiben ist bereits auf Papierscheiben das Saatgut mit aufgebracht. Die einzelnen Kräuterarten sind also schon voneinander getrennt angebracht und brauchen nur noch bewässert zu werden.
Beim Auspflanzen von Kräutern direkt in die Gartenerde kann man auf kostengünstigere Samen aus Tüten zuückgreifen.
j.i.oel_1982
Eine Saatscheibe ist eine gute Sache, wenn man zum Beispiel in einem Blumentopf auf der Fensterbank seine Kräuter ziehen möchte. Das Saatgut ist auf der Scheibe sehr gleichmäßig angebracht und man braucht es nach dem Keimen nicht mehr zu pikieren. Unbedingt nötig ist so eine Saatscheibe selbstverständlich nicht. Sie macht das Gärtnern allerdings ein wenig einfacher.