HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3776 netter_fahrer

Habt ihr Erfahrung mit nachträglich eingebauten Einparkhilfen?

Unser neuer VW-Kombi ist doch ein ganzes Stück größer als der alte, und ich denke über die Nachrüstung mit einer akustischen Einparkhilfe (Park-Pilot) für hinten nach. Wer hat so etwas schon mal machen lassen und teilt mir seine Erfahrungen mit dem Gerät mit? Originalteile sind sehr teuer, welches preiswerte Gerät ist empfehlenswert?
Antworten (14)
Dinadan
Ich habe letztes Jahr bei meinem Seat Cordoba von dem Vertragshändler eine Einparkhilfe mit vier Sensoren nachrüsten lassen. Die Einparkhilfe ist nicht die originale, sondern eine etwas günstigere (Hersteller weiß ich leider nicht). Von noch billigeren mit nur zwei Sensoren hat der Händler abgeraten. Das ganze hat mit lackieren und Einbau 550 Euro gekostet.
netter_fahrer
@ stechuskaktus: Hast meine Frage missverstanden - ich will keinen Hund kaufen, sondern einen preiswerten, dennoch tauglichen Parkpiepser ;-)

@ Dinadan: So 550 - 600 € hat mir der VW-Händler auch gesagt, das ist mir aber zu teuer. Es gibt preiswertere Nachrüstlösungen, aber ich weiß nicht, ob die etwas taugen - deshalb frage ich nach Erfahrungen damit. Einen Test solcher Geräte konnte ich bisher nicht finden.
d2i7r8k
Noch preiswerter ist da nur noch ein Luftballon an der Stoßstange, wenn es Peng macht, sind es noch 5 cm. Ein neues Auto, aber kein Geld für eine Einparkhilfe, kauf Dir doch eine Rückfahrkamera, ist nicht so teuer und Du siehst auch kleine Hunde :)
brokatjacke
Nimm einfach noch 2-3 Fahrstunden und spar Dir das Geld. Sowas hat früher auch keiner gebraucht, gab es ja auch nicht. Überflüssiger Schnickschnack, der irgendwann kaputtgeht.
netter_fahrer
Vielen Dank für alle eure kompetenten, hilfreichen Antworten....! *gg*
Werde mir aber keinen Ballon hinten ans Auto binden, das überlasse ich euch, sondern den Rat eines Kollegen befolgen und mir diese preiswerte und gute Parkhilfe zulegen - hallo Leute, schon mal erlebt dass ein Auto nach hinten unübersichtlich ist und es niedrige Hindernisse wie Blumenkübel etc. gibt, die man vom Fahrersitz aus nicht sehen kann?
Eine Delle nach einem Rempler dagegen zu reparieren kostet mehr als ein Park-Piepser!
netter_fahrer
Schön und danke, dass der gröbste Unfug, der auf meine Frage verzapft wurde, gelöscht worden ist.
Ich möchte mal sozusagen die 1000 €-Frage stellen:

"Warum habe ich meine Frage hier im Forum gestellt?"
Da der 50:50-Joker schon gezogen wurde, bleiben zwei Antworten übrig:
a) Weil ich hoffe zu erfahren, ob eine preiswerte Einparkhilfe eine sinnvolle Anschaffung ist oder
b) weil ich gerne mal wieder so einen sinnfreien Schmarrn lesen will wie "binde deinen Hund ans Auto" oder "Hirn einschalten"?
(Tipp: 99% der befragten Kleinkinder wählten die korrekte Lösung a).

Oder um es mit Dieter Nuhr zu sagen:"Was ist eigentlich aus der guten alten Sitte geworden, wenn man von etwas absolut keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe zu halten?"
Werde in Zukunft meine Fragen an Leute stellen die Antworten wissen und hier nur mehr Antworten geben, wenn ich eine richtige habe.
Schrauberlein
Eine gute Entscheidung, so eine Einparkhilfe nachrüsten zu lassen. Ich möchte eigentlich gar kein Auto mehr ohne dieses System fahren. Für VW bin ich nun kein Experte, da würde ich dir ein VW-Forum empfehlen oder du guckst mal bei einem der Preisvergleiche, da bekommst du einen guten Überblick.
MaE123
Eine konkrete Empfehlung für ein Gerät habe ich nicht, aber wenn du günstige und gute Anbieter suchst, findest du hier schonmal was zu Ersatzteile Auto.
Stauboy
Hi ich habe vor kurzem auch in der Sache Recherschiert weil ich auf meinem Blog: einen Artikel geschrieben habe. Ich kann nur sagen im Grunde musst du nciht die Herstellerteile nehmen, aber auch nicht den billigsten Chinaschrot. Bei den meisten im Mittelfeld gelegenen Geräten kann man nicht viel Falsch machen. Du solltest nur beim Einbau aufpassen. Wenn du selbst nciht so erfahren bist, sollte das besser ein Profi machen, weil man sich sein Auto damit auch böse kaput machen kann.
netter_fahrer
Danke für Eure Tipps!
Ich habe mir beim Kfz-Elektroniker einen Parkpiepser mit 4 Sensoren für hinten von Waeco einbauen lassen, preislich deutlich unter der VW-Lösung, die dann allerdings auch in der Radioanzeige die Entfernung optisch und akustisch anzeigt. Nun habe ich nur schneller werdende Piepssignale, funktioniert mit etwas Gewöhnung prima.
Thomas_pw
Moin,

super das du jetzt eine preiswerte Lösung gefunden hast..
Ich suche auf für mein projektwerk eine passende Einparkhilfe.
Wieviel hat dich der Spaß den jetzt konkret gekostet? Bin auch VW Fahrer und sehe es überhaupt nicht ein mir für 1K was vom Fachmann einbauen zu lassen.

Gruß
Thomas
netter_fahrer
Hallo Thomas,
mal die Rechnung rausgekramt:
Beim Kfz-Zubehörhändler, der auch solche Einbauten anbietet, für die Parkpiepser mit akustischer/optischer Kontrolle (auf letztere habe ich aber verzichtet, Piepsen reicht) 179 € bezahlt plus Einbau zum Festpreis von 169 €, also zusammen 348 €.
Angebot von VW mit Originalteilen und Einbindung in CAN-Bus, Anzeige im Radio etc. 580 €.
Bin zufrieden, bislang piepst es da wo es soll.
herr_scheich
Hallo,

da hast du dir ja ein sehr gutes Angebot geholt, ich war bei einem offiziellen Händler, der für so einen Einbau mit allem drum und dran knapp 600€ haben wollte...
Hier habe ich dann auch eine Frage:
Hast du eine Garantieleistung bekommen? Das wäre mir doch wichtig, wenn ich die Kohle schon investier.

Viele Grüße,
Marcel
Schahjahan
Schaumal bitte :www.auto-einparkhilfe.de. an und lässt dich einen kostenlosen Beratunstermin vereinbaren.