HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 10254 Ina79

Hallo, brauche Tipps für meine Reise nach Bangkok: Nachtleben genießen oder lieber nicht? Wer hat Erfahrungen?

Hab schon sehr unterschiedliche Meinungen über das Nachtleben in Bangkok gehört - es soll doch ganz schön gefährlich sein, oder?
Antworten (6)
starmax
Besorge dir über das Hotel oder einen netten TukTuk-Fahrer einen englisch sprechenden Begleiter mit einschlägiger erfahrung oder lasse dich von Touris und deutschen Gastronomen vor Ort aufklären.
Blaue_Fee
Welche Art von Nachtleben stellst du dir denn vor, dass du Angst hast, es könnte gefährlich sein? Ich bin bisher in Bangkok abends ganz normal essen gegangen (es gibt wirklich sehr gute Restaurants dort), anschließend vielleicht noch in eine Bar. Clubs sind leider nicht so mein Fall, die Cowboy Alley schon gar nicht und überhaupt: Nach einem ganzen Tag Sightseeing bin ich ziemlich früh müde ...
BiHardy10
Dass es vom Prinzip her gefährlicher ist als das Europäische sollte klar sein, vor allem von Taschendiebstahl wird gewarnt. Zu bedenken ist natürlich auch, dass sich das Nachtleben in Bangkok vor allem auch durch Prostitution definiert. Das sollte dir bekannt sein.
Pheneas
Bangkok ist nicht gefaehrlicher als Frankfurt, Hamburg oder Berlin. Wer besoffen im Kleinstadt-Puff im Sauerland einschlaeft, wacht ebenso ohne Kreditkarte und Geldboerse auf...
Wer nicht gerade die Buchstaben O P F E R auf der Stirn taetowiert hat, sollte schon klar kommen. ;-)
Mehr interessante Infos mit Augenzwinkern findest Du hier:
Pheneas
Bevor Du Dir in Bang Cock oder Umgebung den Rachen verrenkst, es gibt eine Fortsetzung von der Food-Story auf:



Einstweilen Mahlzeit!
Pheneas
Anschauungsmaterial zum Thema “Genießen” in der neuen Bildgalerie:



Mahlzeit!