HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 41801 Sockenpuppe

Hat starmax nicht realisiert

dass ich auf das U-Boot Ding schon vor drei Monaten hingewiesen habe?
(Siehe hier (3. Antwort von oben))
Sind seine "Info"-Blogs so langsam?
Antworten (10)
starmax
Na, unter "Fleischqualiät" erwartet man solche (zutreffenden) Aussagen nicht unbedingt.
Mir ging es mehr darum, dass jetzt schon in Mainstream-Medien die bequemen Lügen unserer Führung aufgedeckt werden (dürfen).
Applet
Wie bereits gesagt wurde bereits 2003 in verschiedenen Medien darauf hingewiesen, dass Israel die Boote so bewaffnen könnte. Starmax springt einfach mal wieder auf den Zug auf um möglichst viele Leute in die Richtung seiner verqueren Ansichten zu ziehen.
starmax
Statt unreflektierter Sprüche über mich, @Applet, bitte ich doch mal umDEINE exakte Meinung zu diesem Waffenexport mit geduldeter (!) Atomnachrüstung. Dass ich in anderen Foren schon seit Jahren dagegen angegangen bin, ist doch hier unerheblich.
Sockenpuppe
Also können wir uns drauf einigen, dass das ein alter Hut ist und jetzt keiner so extra überrascht tun muss?
bh_roth
@Starmax: Ich verstehe das nicht. Da bestellt ein Staat ein U-Boot, ohne Bewaffnung. Nach der Lieferung hat doch das liefernde Land keine Möglichkeit mehr Einfluss darauf zu nehmen, was für Waffen an Bord kommen.
Kleines Beispiel: Ich kaufe mir ein Gewehr aus österreichischer Produktion. Alles ist rechtens, ich habe die nötigen Lizenzen und es besteht kein Exportverbot. Gleich nach Lieferung versehe ich das Gewehr mit einem Schalldämpfer, und mache es damit in Deutschland zu einem verbotenen Gegenstand.
Ist jetzt Österreich Schuld, dass sie mir das Gewehr verkauft haben, weil sie damit rechnen mussten, dass ich es zweckentfremde?
starmax
Darauf können wir uns einigen - Es war wohl nur die Überraschung, dass ich auf einmal mit meiner Auffassung der Sache von offizieller Seite (wenn man Augstein so einordnen will) bestätigt wurde.
@bh_roth: Leider hinkt der Vergleich etwas stark. Diese Boote sind auf einen ganz bestimmten Einsatzzweck hin konzipiert; damit war auch das Vorhaben klar. Und deshalb galt: Öffentlichkeit täuschen / beruhigen; denn: Precuniam non olet...
Applet
Wie ich bereits mehrmals gesagt habe bin ich generell genen Waffenexporte in andere Länder. Sowohl Israel, Palästina, Ägypten oder sonstwohin. Wenn sie sich unbedingt umbringen wollen wird das schon irgendwie so funktionieren. Wie aber bh_roth bereits richtig angemerkt hat hat ein Staat nach dem Verkauf eines Waffensystems aber kaum Einflussmöglichkeiten auf dessen Bewaffnung (siehe Falkland Krieg wo Nato Material gegen Nato Mitglieder eingesetzt wurde). Die Meldungen momentan dienen nur einem Zweck: Zeitungsauflagen zu erhöhen. Und du springst flott auf diesen Zug auf, da dies in dein Weltbild hereinpasst. Dein damaliger Vergleich mit Palästina (anderer Thread) gegenüber den U-Booten hinkt. Denn U-Boote können in diesem Konflikt nicht eingesetzt werden und auch mit Atomwaffen dienen sie allein der Zweitschlagfähigkeit im Falle eines Angriffes. Erstschlagwaffen lassen sich preiswerter an Land stationieren. (Bevor du mit dem Argument auch noch kommst!)
bh_roth
@starmax: ich bin nicht der Meinung, dass mein Vergleich hinkt. Dieses Gewehr in meinem Beispiel (ich besitze es tatsächlich) wurde nur zu einem einzigen Zweck konstruiert: Einen Menschen durch das Antragen eines Geschosses auf möglichst weite Entfernung vom Leben zum Tode zu befördern. Sicherlich kann man damit auch Löcher in eine Zielscheibe machen, und das ist der Hauptzweck meiner Waffe, aber es ist nicht der Hauptzweck, der zu seiner Entwicklung geführt hat.
starmax
Man kann es doch auch zur Jagd verwenden oder? Um sich zu verteidigen, oder? Und natürlich auch zum Angriff, zum Mord, als Signalwaffe, etc.. Der Vergleich hinkt.
Dies U-Boote sind nur für die Bestückung mit Raketen gebaut - vorzugsweise A-Waffen.
Nur in der Frage des Erst- oder Vergeltiungsschlages besteht eine Wahl. Und da Israels Feinde bekannt und ohne A-Waffen sind, wäre auch ein Vergeltungsschlag Israels mit A-Waffen ein Verbrechen gegen die Menschheit!
Applet
Tut mir leid Starmax das stimmt so einfach wieder nicht. Die U-Boote der Dolphin Klasse sind nicht dafür gebaut Raketen abzuschießen sondern Torpedos abzuschiessen. Sie haben auch keine Vorrichtung zum Raketenabschuss. Die Israelis haben aber eine Vorrichtung entwickelt, mit der man Atomare-Marschflugkörper durch die 650mm TORPEDOROHRE abfeuern kann. Dafür wurden sie aber, wie gesagt, nicht konstruiert. Von daher ist bh_roths Vergleich zutreffend. Torpedorohre dieser Größe sind an sich auch noch kein Beweis, dass diese U-Boote nur dazu gebaut werden, da auch andere U-Boote (bspw. die Jagd U-Boote der russischen Sjomga-Klasse mit solchen ausgerüstet war). Israel betrachtet die U-Boote als Abschreckung und hat betont, sie keinesfalls als Erstschlagswaffe einzusetzen. Über Sinn und Zweck dieser "Abschreckung" kann man streiten. Wie siehst du denn den Einsatz solcher U-Boote, die wirklich nur diesem Zweck dienen durch Frankreich, England und Russland (ohne momentan offensichtliche Feinde?)