HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 14087 SkAchim23

In meinem weiteren Bekanntenkreis ist vor kurzem jemand verstorben. Ich möchte der hinterbliebenen Frau nun mein Beileid bekunden. Ist es gut, eine Trauerkarte selbst zu schreiben, also ohne Vorlagen?

Antworten (4)
Cascina
Es ist zwar Dein weiterer Bekanntenkreis, aber es scheint Dir wichtig zu sein, der Witwe Dein Beileid zu bekunden.

Kaufe eine Trauerkarte und nehme um Himmels Willen keine Vorlagen.
Schreibe einfach, daß Du für sie da bist, wenn sie eine helfende Hand benötigt.
Diese Art der Beileidsbekundung ist sicher hilfreich für die Witwe und Du versteigst Dich nicht in unehrlichen Aussagen.
TischLampe84
Ich finde das schon gut, da die Karte dadurch viel persönlicher und dadurch aufrichtiger wirkt, als wenn du einfach eine Vorlage übernimmst oder eine vorgefertigte Karte verschickst. Also schreib die Karte ruhig ohne Vorlage, so wie du es für richtig hältst, ich denke sie wird es zu schätzen wissen.
Felix Wagner
also meiner persönlichen ansicht nach wäre das doch eher wünschenswert und auch um einiges authentischer als eine vorlage zu verwenden die (wer weiss) tausende vorher schon verwendet haben. schliesslich ist ja jedes leben einzigartig und jedes sterben auch. somit sollten auch die worte speziell zu diesem anlass geschrieben sein.
fussiOle10
Ich denke, bei einer Beileidsbekundung kann es schwer sein, die richtigen Worte zu finden. Da sind Vorlagen dann ganz praktisch. Aber wenn du schon weißt, was du schreiben möchtest und es dir nicht schwerfällt das zu formulieren, dann schreib ruhig selbst. Das hat dann natürlich den Vorteil, dass die Karte persönlicher ist.