HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 32052 JosDelphine85

Ist es ratsam einen Aktienkauf online zu tätigen?

Antworten (4)
ing793
da man nicht selber an der Börse agieren darf, braucht man einen Partner (da sieht man, wie die Werbung wirkt - es ist natürlich KEIN Partner, es ist ein schnöder Dienstleister, der mir für Geld eine Aufgabe abnimmt).
Dieser Knecht muss den Kauf abwickeln und die Lagerung der Papiere übernehmen. Dafür kommt grundsätzlich jede Bank und jeder Broker in Frage. Und da alle die absolut gleiche Leistung bringen, lohnt es sich, den günstigsten zu nehmen. Der ist in der Regel online zu erreichen.
Und sollte Ihre Hausbank (oder sonst irgendein Knecht) mit "Beratung" kommen: JEDER Knecht stellt in allererster Linie seine eigenen Interessen in den Vordergrund. Wenn die sich mit Ihren decken - schön. Wenn nicht, ist das dem Knecht egal.
Louis Fisch
Nur wenn man sich auf dem Börsenparkett wirklich sicher bewegt, dann ist ein Aktienkauf online mit nicht so viel Risiken verbunden, wie für einen Laien. Als Börsen-Anfänger sollte man es sich sehr gut überlegen, ob man das Risiko eingehen mag, online, ohne einen Berater, der einen an die Hand nehmen und unterstützen kann, sein Geld anzulegen. Es gibt zusätzlich noch sehr viele unseriöse Anbieter auf dem Markt, die auf Spekulanten warten, die das schnelle Geld machen wollen.
DerOttifant
Ein Aktienkauf online ist nur etwas für Könner, die sich auf dem Börsenparkett sehr gut auskennen. Obwohl es sehr verlockend ist, über das Internet zu spekulieren, so kann man jedoch sehr viel Geld dabei verlieren. Oftmals sind die Analysen, die in den entsprechenden Onlinebörsen veröffentlicht werden, nicht fundiert und aussagekräftig genug.
Timo1977
Man sollte genügend Fachwissen haben, wenn man online Aktien kauft.
Wer genau weiss, welche Aktien er kaufen will, der kann das online machen,
weil man dabei etwas an Gebühren sparen kann.
Es kommt auch darauf an, bei welcher Bank oder bei welchem Broker man kauft.
Ausländische Anbieter unterliegen nicht den strengen deutschen Vorschriften.
Bei Streitigkeiten muss man oft vor ausländischen Gerichten klagen, was meist
sehr teuer ist und kaum Aussichten auf Erfolg hat.
Kauft man in einer inländischen Bank, muss der Berater fachlich qualifiziert
sein und auf die Risiken der Anlage hinweisen.