Schließen
Menü
Gast

Nach der Ankündigung eines neuen 3D- Filmes stellt sich mir die Frage:

sind alle 3D-Brillen, für Fernsehen bzw. Kino gleich oder braucht man jeweils eine Andere?
Frage Nummer 3000034363

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (3)
bh_roth
Nein, die sind nicht gleich. Es gibt Brillen, die lediglich aus zwei unterschiedlich farbigen Gläsern oder Folien bestehen, und welche, bei denen noch Elektronik werkelt (Shutter-Brillen). Allerdings sind Shutterbrillen in Kinos nicht üblich.
Gast
meine Überlegung sind dahingehend: als Brillenträger würde ich gerne meinen eigenen Aufsatz wie die aufsteckbaren Sonnenschutzgläser verwenden.
Dies geht aber nur, wenn die Systeme gleich sind.
Dorfdepp
Die von bh_roth erwähnten Anaglyphenbilder sind in der Regel nur für Schwarz-weiß-Bilder geeignet, oder für Farbbilder mit künstlich erzeugten rot/blaugrünen Konturenrändern, das ist aber nur ein Efffekt.
Für Farbdiaprojektion und Farbfilme werden Polarisationsbrillen verwendet. Dafür gibt es für Brillenträger aufsteckbare Filtersätze. Händler nenne ich keine, das wird hier nicht gerne gesehen, aber die sind im welweiten Netz zu finden.