Deho

Patriot-Raketen

Nur die USA, die Niederlande und Deutschland besitzen die neuesten Patriot-Raketen. Wozu eigentlich? Billig sind die bestimmt nicht. Keines dieser Länder ist unmittelbar bedroht.
Frage Nummer 52541

Antworten (3)
bh_roth
Die Bundeswehr hat zwar im Moment keine eigene militärische Bedrohung, muss jedoch im Rahmen ihrer Mitgliedschaft in der Nato militärische Mittel bereithalten, die über ein Verteidigen der eigenen Interessen hinausgehen. Sobald ein Mitgliedstaat angegriffen oder bedroht wird, kann dieser Staat von der Nato die notwendige militärische Hilfe anfordern, die es braucht, um der Bedrohung zu begegnen. Somit ist ein Angriff mit militärischen Mittel auf ein Nato-Mitglied immer ein Angriff auf alle Mitglieder der Nato.
Deho
@ bh_roth
Der Gedanke kam mir zwar auch, aber er erschien mir wirklich unwahrscheinlich. Da müsste die Bundeswehr also auf eigene benötigte Ausrüstung verzichten, damit sie andere Länder für unbestimmte Eventualitäten unterstützen kann. Und in Europa nur D und NL, und andere nicht?
bh_roth
Es kann nicht jeder alles haben. Und es wird nichts angeschafft, damit es in erster Linie in anderen Ländern eingesetzt werden kann. Die USA lasse ich mal außen vor, weil die wohl zur Zeit die einzigen sind, die alles haben. Die Niederlande und Deutschland haben sich die Patriot geleistet, aber bei der Planung der Anschaffung war die Bekämpfung von anfliegenden Flugzeugen auf große Entfernung das Ziel. Dass man damit auch anfliegende Raketen und Marschflugkörper bekämpfen kann, entwickelte sich erst später mit den Kampfwertsteigerungen. Bis dahin hatten andere Mitgliedstaaten andere Waffensysteme, die ähnliches leisten konnten wie die Patriot. Also jeder hat irgend etwas in der Richtung. Nur eben nicht die Patriot. Und die Patriot kann jetzt eben mehr als die anderen Systeme, deshalb werden sie gerne "gebucht".