Schließen
Menü
Gast

Sportvereine aus der DDR

Warum sind die Eisbären Berlin der einzige Profi-Sportclub mit Wurzeln in der DDR, der es zum absoluten Spitzenverein in Deutschland gebracht hat?
Frage Nummer 93984

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (4)
Amos
Ich erfreue mich immer am Namen Lokomotive Leipzig. Wer auf so etwas kommt, muß im Kopf doch ziemlich gestört sein.
Air_Jordan
Naja, Meisterschaft und Champions League-Sieg der Handballmannschaft vom SC Magdeburg würde ich hier nicht unterschlagen. Und Dynamo Dresden und Hansa Rostock haben in den Neunzigern auch jahrelang in der Fußball-Bundesliga gespielt (ok, natürlich keine Spitzenvereine). Aber stimmt schon, dass es momentan NOCH weniger geworden ist, fällt wirklich auf.
Karin1987
Ohne den vielen Fans der Eisbären zu nahe treten zu wollen - aber der Club hatte schlicht das Glück, dass Ende der neunziger Jahre die milliardenschwere Anschutz Entertainment Group als Sponsor gleich doppelt eingestiegen ist. Zum einen übernahmen die Amerikaner alle Schulden der Eisbären, die damals fast pleite und sportlich eher Mittelmaß waren. Zum anderen baute Anschutz die Riesenhalle 02-World, die den Eisbären als neue Arena zur Verfügung gestellt wurde.
frank1968
Die Eisbären profitierten vom besonderen Reglement im Profi-Eishockey. Nach der Wiedervereinigung bekam der Club einen Platz in der höchsten Profiliga - und hatte das große Glück, dass in der Deutschen Eishockey Liga der Abstieg gerade dann abgeschafft wurde, als es mit den Eisbären sportlich bergab ging. Sonst wäre auch dieser Klub ähnlich wie viele Fußballvereine vermutlich schon Mitte der Neunziger in der Versenkung verschwunden.