HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000094327 Gast

Strom abgestellt

Hallo
Der Strom wurde bei meinen Eltern abgeschalten und nun möchte ich wissen ob es von Seiten des örtlichen stromanbieters rechtens ist erst eine Schuldensumme von 10 000€ anlaufen zu lassen bis sie den Strom abgestellt haben.
Ich kann mir nicht vorstellen das dieser Anbieter keine Pflicht hat vorher zu reagieren, bevor so eine große Summe zusammen kommt.
Antworten (7)
StechusKaktus
Ich bin mir sicher, dass der Stromanbieter nicht den Strom abgestellt hat, ohne vorher zu mahnen und die Kappung angekündigt zu haben. Für das Forderungsmanagement gibt es bei den Stromanbietern Prozesse.
Die aufgelaufene Rechnung deutet ja darauf hin, dass über viele Jahre nicht für Strom bezahlt wurde. Das hätte auch deinen Eltern ruhig irgendwann auffallen können.
Falls also das Unglaubliche geschehen ist, dass nie gemahnt wurde und deine Eltern die Zahlung schlicht vergassen: Ja dann würde ich dies dem Anbieter erklären und einen Ratenplan vereinbaren.

Ansonsten: Sei froh, dass deine Eltern so lange Strom auf Pump hatten. Ich hätte ihn euch früher abgestellt.
solitude32
Keine Kohle, keine Leistung. Deine Eltern haben es nicht anders verdient.
Musca
Bei einem üblichen Haushalt würde es Jahre dauern, bis sich solch eine Summe anhäuft. Das macht kein Stromanbieter mit.
Falls sich jedoch deine Eltern intensiv bis sehr intensiv mit dem Anbau von pflanzlichen, medizinischen Produkten im Keller oder Dachboden befasst haben sollten, verbunden mit dem Einsatz energiefressender Wärme-Licht-Technik, wäre es u.U. im Bereich des Möglichen, in kurzer Zeit eine Menge Strom zu verbraten.
Vielleicht kann Solitude als Elektrofachmann dazu noch etwas genauer einen Beitrag leisten.
ing793
Ein durchschnittlicher 2-Personen-Haushalt braucht für eine solche Summe knapp 15 Jahre.
Nachvollziehbar ist das in meinen Augen nicht. An irgendeiner Stelle muss es zu massiven Ausfällen gekommen sein, entweder bei der Überwachung des Stromlieferanten oder bei der Übermittlung des Sachverhaltes oder beim Wahrheitsgehalt der Frage.
loyal
Ich halte das für Quatsch. Ich zahle für einen drei Personen Haushalt im Monat 100 euro voraus. Zahle ich nicht, hab ich nach zwei Wochen eine Mahnung. Selbst wenn die Werke einen Fehler gemacht haben ... Verzeihung, aber ist den Eltern nie aufgefallen, das sie seit Jahren keinen Strom bezahlen? Mal ernsthaft ...
solitude32
Hier könnte nur noch ein begossener Staberder wie Celsete oder ein gestandener Elektrofachmann wie rayer, ähh nee, Horst weiterhelfen.
mikemoin
Glückwunsch zu diesem jahrelangen Kredit! Unbedingt zuerst keine Ratenzahlungsvereinbarung beim Energieliferanten beantragen sondern zu einer Schuldnerberatungsstelle gehen. Dort muss geprüft werden, inwieweit die Forderung(en) verjährt sein könnten. Schlagt ihr von euch aus Ratenzahlung vor, erkennt ihr die Geasamtforderung rechtskräftig an. Also fachkundigen Rat einholen. Viel Glück