HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000115444 Gast

Vermitlungsgebüren

Guten Morgen, habe dringende Frage. Ich arbeite als selbstständige Änderungsschneiderin. Und bekomme Aufträge von eine textil Reinigung. Für die Vermittlung bekommt die Firma 20%plus MwSt. Jetzt der Auftraggeber - Vermittler möchte das ich die MwSt für die ganze 100% abführe nicht nur für die vereinbarten 20 %. Ist das so richtig? Ich wäre Ihnen sehr dankbar für eine schnelle Antwort. Mfg
Antworten (1)
ing793
Du bekommst vom Kunden den vereinbarten Preis inklusive Mehrwertsteuer.
Sagen wir, die Arbeit kostet den Kunden 11,90 €uro.

Zehn Euro sind für Dich, 1,90 Euro MWSt musst Du im ersten Schritt an das Finanzamt abführen.

Jetzt kommt der Vermittler und möchte 20% Provision haben. Er stellt Dir also 2 Euro in Rechnung, zzgl. MWSt von 0,38 € musst Du an ihn 2,38 Euro bezahlen.
Er muss anschließend die 38 Cent an das Finanzamt abführen, aber das ist dann sein Problem.

Für Dich kommt jetzt der zweite Schritt:
1,90 Mehrwertsteuer müssen für das Geschäft mit dem Endkunden insgesamt abführt werden.
38 Cent hast Du jetzt an den Vermittler weitergegeben, für die ist er jetzt zuständig.
Für Dich verbleiben dann noch 1,90 minus 0,38 = 1,52 Euro, die Du abführen musst.

Oder anders ausgedrückt: Deinen Teil der Steuer musst Du ans Finanzamt abführen, nicht an den Vermittler.
Will er für Dich die Steuern zahlen? Ganz bestimmt nicht, also bekommt er auch nur die Steuer auf seinen Anteil.