Schließen
Menü
bh_roth

Verschlüsselung einrichten?

Über meinen GMX-eMailaccount werde ich schon länger aufgefordert, die Verschlüsselung meiner Korrespondenz einzurichten. Bisher habe ich davon Abstand genommen, weil ich zu wenig über die Nachteile weiß. Kann es sein, dass ich durch die Verschlüsselung irgendwann einmal selbst nicht mehr an meine Mails komme? Gibt es überhaupt Nachteile?
Frage Nummer 3000054456

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (6)
rayer
Ein Nachteil wäre der BND und die NSA könnten nicht mehr mitlesen, ansonsten sehe ich kein Problem. Deine Nachricht wird nur verschlüsselt und beim Empfänger wieder entschlüsselt. Die Sorge die eigenen Mails nicht mehr lesen zu können stellt sich bei dem Verfahren nicht.
Amos
Frag mal den MAD.
Panther
Alles was verschlüsselt ist, kann entschlüsselt werden.
Erinnerst du dich an Enigma? Die Deutschen glaubten, es sei nicht entschlüsselbar und die Alliierten haben fleißig mitgelesen.

bh_roth, falls du interessant genug bist für eine Person, eine Vereinigung oder gar eine Regierung, kannst du sicher sein, dass sie alles über dich herauskriegen, egal wie viele Schlüssel du da einbaust.

Das ist so wie an einer Haustür. Du kannst da so viele Schlösser anbringen, wie du beim Baumarkt kaufen kannst und in einer Woche anbringen.

Die Einsatzgruppe macht deine Haustür in 0,7 Sekunden platt. Das weißt du besser als ich.
bh_roth
Also warum dann das Ganze?
loyal
Nun ja. Auf Basis der Tatsache, dass eine Mail wie eine Postkarte zu behandeln ist würde ich sagen, macht es schon Sinn. Fernab der Staatlichen Einsichtnahme kann es ja viel mehr sein, dass ein böser Bube wissen will ob du mir z.B. Informationen mitteilst, die er zu Kohle machen könnte. Der Unterschied ist übrigens pb die Mail bei dir selber schon im Client (nicht zu verwechseln mit Webbrowser) verschlüsselt oder auf dem Server. Es gibt übrigens Anbieter (Mailbox.org) die tatsächlich ende zu ende verschlüsseln und nicht mal auf deine Datenbank zugreifen können. Das bedeutet in dem Fall, sind deine Zugangsdaten weg können sie dir keine neuen geben. Zumindest habe ich es so im Gedächtnis. Kann aber auch sein dass ich da gerade Anbieter verwechsele
micle
Richtig Panther, und wenn das Öffnen der Haustüre zu lange dauen sollte, dann kommen sie durch die Wand, das ist ja bei euerer Bauweise nicht immer ganz so schwer.

Ein begründetes Interesse daran, seine Mailkorrespondenz zu verschlüssel kann ich in Einzelfällen nachvollziehen. Dabei geht es sicher weniger darum bestens ausgerüsteten (staatlichen?) Diensten das Mitlesen zu unterbinden sondern eher, etwaigen neugierigen Mitlesern auf dem elektronischen Transportweg dieses zu erschweren.