HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3940 Mirco Schmitt

Vor einer Kontoeröffnung die Zinsen vergleichen - was muss man beachten und worauf kommt es an?

Antworten (3)
brokatjacke
Es empfiehlt sich immer das "Kleingedruckte" zu lesen. Banken sind ja bekanntlich, ähnlich wie Versicherungen, nicht zum Wohle der Menschheit da, sondern zur eigenen Profitmaximierung. Oft wird mit einem kostenlosen Gehaltskonto geworben, aber ist es auch wirklich kostenlos oder gibt es versteckte Kosten? Oft ist die Kostenlosigkeit an bestimmte Bedingungen geknüpft, monatlicher Mindesteingang oder Mindestguthaben, das immer vorhanden sein muß. Frage ist auch, wo bekomme ich gebührenfrei Geld am Automaten? Was berechnet mir die Bank, wenn ich beim Geldabheben fremdgehe? Es kann nämlich durchaus passieren, daß ich 20 Euro an einem fremden Automaten abhebe und dafür dann 9,99 Euro Gebühren zahle. Sowas ist natürlich nicht nur unschön, sondern Wucher. Was passiert z. bsp., wenn ich mit meinem Kontostand mal im Minus bin? Zahle ich dann verhältnismäßige Zinsen oder wird dann abgezockt? Das sollte man sich vorher genau überlegen...
didiX33
Um die Zinsen vergleichen zu können, muss man sich erstmal Informationen von einigen Banken einholen, denn diese sind meist von Bank zu Bank unterschiedlich. Aber man sollte auch die anderen Konditionen nicht außer Acht lassen. Das kann bei einer Entscheidung helfen.
GrossesV
Vor der Kontoeröffnung muss man unbedingt die Zinsen vergleichen. Diese sind bei einem Tagesgeldkonto höher, als bei einem Gehaltskonto. Die Zinsen für einen Überziehungskredit sollte man auch prüfen, denn was bringt ein Zahlungsspielraum, den man sich nicht leisten kann.