HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 35320 denTHEpen

Was ist ein logisches Laufwerk auf einem Windows PC?

Antworten (7)
blondienchen
Ein logisches Laufwerk ist kein physisches Laufwerk, welches in der Regel eine Festplatte mit nur einer Partition ist.
Logische Laufwerke werden auf physischen Laufwerken (z.B. Festplatte oder USB-Stick) mit Hilfe von Partitionen (Teile bzw. definierte Bereiche eines physischen Laufwerkes) eingerichtet um Daten strukturierter ablegen zu können. Bei den Partitionen unterscheidet man noch zwischen primären Partitionen von denen pro physischem Laufwerk vier möglich sind und erweiterten Partitionen. Primäre Partitionen bilden dann ein logisches Laufwerk, erweiterte Partitionen können hingegen in mehrere logische Laufwerke unterteilt werden. Den Laufwerken, welcher Art auch immer, können dann Laufwerksbuchstaben zugewiesen werden um sie ansprechen zu können (z.B. F: oder Z:). Logische Laufwerke können aber auch in die Verzeichnisstruktur integriert werden, um z.B. den Speicherplatz für bestimmte Ordner (Verzeichnisse) zu erweitern, davon ist aber dringend abzuraten.
blondienchen
Nachtrag:
Egal ob physische oder erweiterte Partition, an Partitionen können je Laufwerk nur vier angelegt werden.
starmax
Ergänzung: Im logischen Laufwerk können wiederum Partitionen erstellt werden. Siehe hier unter Windows
antwortomat
Ein physisches Laufwerk ist die Festplatte die Du in Deinem PC hast. Auf einer Festplatte kannst Du nun mehrere logische Laufwerke einrichten, die dann unter Windows mit den bekannten Laufwerksbuchstaben gekennzeichnet werden.
Bastschrö
Unter einem logischen Laufwerk versteht man einen bestimmten Bereich auf einer Festplatte, auch Partition genannt. Partitionen können vom Betriebssystem unabhängig vom Rest der Festplatte als einzelnes Laufwerk erkannt und genutzt werden. Man kann die Festplatte in mehrere Partitionen aufteilen und hat dann zum Beispiel das Laufwerk C:\ für die Windowspartition. Häufig ist die unter dem Laufwerk D:\ ein CD-Rom Laufwerk zu finden. Auf den weiteren Partitionen können dann Dokumente, Filme, Bilder und auch Musik gespeichert werden.
Uwealist
Unter einem logischen Laufwerk versteht man ganz einfach eine erweiterte Partition (Einteilung).
Dadurch das diese Partitionen voneinander nicht abhängig sind nennt man sie auch logische Laufwerke bzw. virtuelle Laufwerke.
Vom Betriebssystem jedoch werden die logischen Laufwerke wie physische Laufwerke angesehen.
Viele nutzen verschiedene logische Laufwerke zur Datensicherheit und/oder zur besseren Organisation.
Lullabe
Ein "logisches Laufwerk" entsteht durch die Unterteilung eines physisch und physikalisch real vorhandenen Laufwerks. Beispiel: Man hat eine Festplatte mit 100 Gigabyte. Dieses kann man aufteilen in zwei "logische" Laufwerke. Die Hauptpartition besitzt dabei z.B. 120 Gigabyte, es ist die Systempartition. Die restlichen 30 Gigabyte werden dann für das andere, logische Laufwerk genutzt. Es erhält ein eigenes Dateisystem, man kann Backups darauf anlegen. Der große Vorteil dabei ist: Man kann die Festplatte C:\ formatieren, die Daten auf D:\ bleiben erhalten.