Schließen
Menü
michischell

Was kann ich gegen nächtliches Schwitzen tun? Ich schlaf shcon bei geöffnetem Fenster...

Zudem verwende ich bereits ein Sommerbett. Mit 30 Jahren kann das ja noch kein Wechsel sein. Was kann ich machen?
Frage Nummer 4347

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (6)
Ein_Wanderer
schon mal mit Pfefferminztee versucht? Hat eine stark kühlende Wirkung. Vor dem Schlafengehen trinken.
Truelo
Ich schlafe nur mit dem Bezug, wenns auch nachts warm bleibt. Die Matratze checken, evtl. ist die warme Winterseite oben.
inge-zauber3
Also im Sommer kann das geöffnete Fenster gar nicht helfen. Da kommt ja wärmere Luft rein, als im SChlafzimmer schon ist. Und bei Wechseljahren wäre das Schwitzen nicht gleichmäßig, sondern nur ab und an mal. Wenn selbst ne Klimaanlage nicht hilft würde ich mal zum Arzt gehen.
Moritz Becker
Die optimale Schlaftemperatur liegt bei etwa 18 Grad. Ich denke, die Heizung wirst du wohl kaum tagsüber anhaben. Versuch doch mal vor dem Schlafen das Fenster ganz aufzureißen, um das Zimmer kälter zu bekommen. Vielleicht ist deine Decke auch zu dick.
Mal nebenbei: Was ist ein Sommerbett?
mejuTTa
Auf jeden Fall wäre es von Vorteil, die Ursachen des Schwitzens, herauszufinden. Ich habe gehört, dass abgekühlter Salbeitee oder Pfefferminztee Linderung verschaffen kann. Man kann auch den Körper durch eine Lebensumstellung unterstützen. Das bedeutet z. B. mit dem Rauchen aufzuhören oder dem Körper zusätzliche Vitamine zuzuführen.
Sinni
Odaban verhindert die Schweißproduktion. Nach wenigen Anwendungen merkst du es schon, kannst es mal ausprobieren auf www.odaban.de findest alle wichtigen Infos dazu. Ich finds mega und hat mich geheilt. Hab auch ne Bekannte, die hatte mal Nachtschweiß, lag bei ihr am Hormonhaushalt. Der ändert sich bei Frauen im Laufe des Lebens wohl. Auch schon in jüngeren Jahren. Aber sie hat es damals auch mit Odaban bekämpfen können, habe ihr das auch empfohlen und hat gewirkt.