HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 14147 Nico Brandt

Was kann man bei einer Führerscheinerweiterung einsparen? Muss man weniger Praxis und Theoriestunden machen? Kann man dies immer machen oder gibt es Einschränkungen?

Antworten (4)
starmax
Meines Wissens kommen die gleichen Fragen plus etliche aus dem entsprechenden Zusatzfragen-Katalog auf Dich zu. Auch die praktische Prüfung setzt nur noch etwas veränderte Schwerpunkte - bei entsprechender Fehlerquote ist der Lappen weg!
Julinkie2
mein Sohn hat mit 16 den Führerschein fürs "kleine Motorrad" gemacht. Für seine Autofahrerlaubnis brauchte er dann nur noch die Theoriestunden speziell Auto machen und die Fahrstunden. Gerade bei der Praxis hat sich das bemerkbar gemacht. Er brauchte da nur die vorgeschriebene Stunden machen. Ich würde das in jedem Fall empfehlen.
Florian Winter
Da die Erweiterung voraussetzt,dass Du bereits einen Führerschein hast, kommst Du eventuell mit weniger Fahrstunden aus. Eine praktische und theoretische Prüfung musst Du aber, soweit ich weiß, in jedem Fall machen, und wie viele Theoriestunden Du brauchst, kannst wohl nur Du einschätzen. Informationen kriegst Du bei jeder Fahrschule oder Deiner Führerscheinstelle.
lennythelyc
Allerdings können hier Stunden eingespart werden, gerade weil man auf schon vorhandenes Wissen aufbaut. Individuell können so einige Pflichtstunden entfallen. Trotzdem aber zeichnet sich jede Erweiterung durch eine straff gegliederte STruktur und Prüfungsordnung aus, die gesetzlich vorgegeben ist.