HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 45423 TriFranter

Muss ich als Azubi alles tun, was mein Chef von mir verlangt? Mach ne Ausbildung zur Bürokauffrau, soll aber ständig Botengänge machen!

Antworten (7)
Deho
Ach so, Bürokauffrau, das soll wohl wieder "Humor" sein? Gib's zu, im wirklichen Leben heißt du Mario Barth.
Lieselotte S.O.S.
Generell gilt, dass sämtliche, dem Azubi übertragenen Aufgaben dem Ausbildungszweck dienen müssen. Es kommt also stark darauf an, was die geforderten Botengänge beinhalten und wie oft diese vorkommen und wie viel der Ausbildungszeit dafür aufgewendet werden muss. Es darf zurecht daran gezweifelt werden, dass eine angehende Bürokauffrau praktische Erfahrung im Rechnungswesen oder Marketing bekommt, wenn sie ständig auf Botengang ist. Eventuell würde ein klärendes Gespräch mit dem Chef helfen. Außerdem sollten die Botengänge im Berichtsheft festgehalten werden.
NicoerA
In der Ausbildungsordnung ist genau geregelt, welches die Tätigkeiten sind, die der Auszubildende in seinem zu erlernenden Beruf auszuführen hat. Wenn es sich ständig um private Botengänge handelt, sollte man mit seinem Ausbilder darüber sprechen. Gefallen lassen, muss man sich so etwas selbstverständlich nicht. Man sollte sich aber vor Augen führen, was passiert, wenn man seinem Arbeitgeber unterstellt, er würde die Ausbildungsordnung nicht einhalten.
Luiluiohno
Das Sprichwort "Lehrjahre sind keine Herrenjahre" hat wohl jeder Azubi schon mal gehört. Es ist eigentlich auch richtig, jedoch geht es im Betrieb und eine Ausbildung und nicht um das beschäftigen billiger Arbeitskräfte. Theoretisch darf Ihr Chef Ihnen alle Arbeiten Auftragen, diese irgendwie mit dem Beruf und der Ausbildung in einklang zu bringen sind. Als Bürokauffrau darf er Sie zum kopieren und Kaffee kochen schicken, jedoch nicht um sein Auto zu waschen. Botengänge gehören leider zum Berufsbild einer Bürokauffrau. Den genauen Ausbildungsinhalt erfahren Sie bei Ihrer IHK im Ausbildungsrahmenvertrag.
ronnie62
nee, muss du definitiv nicht. hier der link zu einem spezialisten von der handelskammer, der genau das thema erläutert!
Amos
Pop*** ist nicht drin! UNd Höschen immer anlassen am Kopierer!
miele
Sprich mals mit Deinem 13-jährigen Sohn darüber, der kann Deine Erfahrungen dann bei der Auswahl des Ausbildungsplatzes berücksichtigen.