HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 14511 mptuning

Was passiert, wenn man in einem Fahrzeug

Was passiert, wenn man in einem Fahrzeug, das sich mit Lichtgeschwindigkeit bewegt, die Scheinwerfer einschaltet?
Antworten (19)
starmax
Du siehst es nicht, denn es kann die Lichtquelle in Bewegungsrichtung nicht verlassen
Highspeed
Da Licht nicht schneller als Licht ist, geht zwar dass Licht an, aber man sieht es nur, wenn man nicht mit fährt.
schabernick
Da hat Highspeed seinem Nicknamen keine Ehre erwiesen.
Würde Highspeed das Licht erblicken, wäre er vom Fahrzeug gleichzeitig getroffen worden.
schabernick
@TKKG,

Du propagierst gerade die "Überlichtgeschwindigkeit"!

Denke etwas langsamer, versuche dich gedanklich in ein Flugzeug zu setzen, welches mit EXAKT Schallgeschwindigkeit fliegt.

Neben Deiner Pilotenkanzel ist außen ein Lautsprecher angebracht, aus dem Musik erklingt.

Was hörst Du?


Richtig, NICHTS!
schabernick
Noch ein Einstein-Widerleger, Kompliment!

http://www.jocelyne-lopez.de/
http://www.ekkehard-friebe.de/

Willkommen im dortigen Club:

http://www.ekkehard-friebe.de/friebeforum/
schabernick
Ist mir auch egal, die erste Antwort von starmax war bereits die richtige.
Bellicosa
@TKKG
"Das mit den Links" klappt ganz vorzüglich,man muß nur wissen,wie!
den Link den kleinen w e i s s e n Kasten unter dem Antwortfeld eintragen,
dann im linken, h e l l b l a u e n Feld bestätigen.Sie werden sehen,daß
es funktioniert!
Highspeed
@schabernick: Ich kann dem Auto aber hinterher sehen, und dann sehe ich auch das Licht, oder das Auto von der Seite betrachten, auch dann sehe ich das Licht. Nur von Vorn natürlich nicht.
@TKKG: Licht ist nicht schneller als Licht, auch nicht, wenn sich die Lichtquelle bewegt.
Die Geschwindigkeiten addieren sich nicht.
Das ist bei Schall genau so, da ändert sich die Tonhöhe wenn sich eine Schallquelle auf Dich zu bewegt. Dopplereffekt. Ob sich bei Licht die Frequenz ändert, kann ich gerade nicht sagen.
schabernick
@Highspeed

"Ich kann dem Auto aber hinterher sehen, und dann sehe ich auch das Licht, oder das Auto von der Seite betrachten, auch dann sehe ich das Licht. Nur von Vorn natürlich nicht."

Hinterher blicken, um das Licht zu sehen geht nicht, dann müsstest Du mit Überlichtgeschwindigkeit sehen können.
Den Vorbeiflug würdest Du registrieren, aber dann wäre er schon "Geschichte".
Jimbo11
"Ob sich bei Licht die Frequenz ändert, kann ich gerade nicht sagen."

Natürlich ändert sie sich. Man kann durch die Rot- bzw. Blauverschiebung z.B. sagen, ob eine entfernte Lichtquelle (z.B. Galaxie oder Stern) sich von uns entfernt oder sich auf uns zubewegt.

Wikipedia: Rotverschiebung aufgrund einer Relativbewegung
Nil.Jang
Sämtliche Antworten - soweit ich sie überflogen habe - sind Unsinn.
.

Wenn der Betrachter im Fahrzeug sitzt, ist es egal, mit welcher Geschwindigkeit sich das Fahrzeug bewegt. Die Geschwindigkeit zwischen Betrachter und Fahrzeug, inklusive Scheinwerfer, ist gleich Null. Wie schnell sich das gesamte System bewegt, spielt keine Rolle. Du schaltest das Licht ein - und es wird Licht.
.

Für einen Betrachter an einem ruhenden Punkt, von dem das System Auto, Fahrer, Scheinwerfer, sich in Lichtgeschwindigkeit fortbewegt - oder, was völlig identisch ist (es ist halt RELATIV), der äußere Betrachter bewegt sich vom Auto mit Lichtgeschwindigkeit weg -, den einen wie den anderen kann das eingeschaltete Licht nicht erreichen, er sieht es schlichtweg nicht. Aber, er sieht das sich mit Lichtgeschwindigkeit entfernende Auto auch nicht.
.
Alles roger, oder was?
subiro
@ Nil.Jang
Aber Geblitzt werden kann ich schon!?
So rein Theoretisch...
starmax
Na, Nil Jang, da hast Du aber ins Klo gegriffen. Die -zwar theoretische, aber pfiffige - Frage ist in Antwort 1 korrekt beantwortet. Warum? Licht kann bekanntlich nur gesehen werden, wenn es reflektiert wird. Und das ist für die nach vorn schauenden Insassen schlicht nicht möglich, denn dann müßte wirklich "Überlichtgeschwindigkeit" im Spiel sein. Die Herrchaften fahren also weiter direkt ins Dunkle bzw. sehen nur auf sich mit Lichtgeschwindigkeit zukommende Strahlen entfernter Objekte.
Fred1975
@mptuning: Aus meiner Sicht kann es keine korrekte Antwort auf Deine Frage geben, da die Frage selbst schon den nicht möglichen Fall eines sich mit Lichtgeschwindigkeit bewegenden materiellen Objektes voraussetzt.
@Schabernick: TKKG propagiert nirgends Überlichtgeschwindigkeit. Und im Vergleich zu Dir argumentiert er zu 100% sachlich. Du verwendest stattdessen keine sachlichen Argumente sondern nur persönliche Angriffe, wie z.B. "Noch ein Einstein-Widerleger, Kompliment!" Mit so einem Auftreten überzeugst Du niemanden.

@Highspeed: TKKG hat nirgends geschrieben, dass Licht schneller als Licht ist oder dass sich die Geschwindigkeiten addieren.
KHDecker
Die Frage ist rein spiritueller Natur. Um einen Körper auf Lichtgeschwindigkeit zu beschleunigen, muss unendlich viel Energie aufgewended werden. Und da diese nicht zur Verfügung steht, kann auch kein Fahrzeug Lichtgeschwindigkeit erreichen.
wadedanny
Ich würde die Frage mal so beantworten. Um den gesamten vorgang einfacher zu erklären aber den Sachverhalt nicht zu verfälschen würde ich mal sagen, dass jede Sekunde ein Lichtstrahl den Scheinwerfer verlässt. Das heist, es wird immer ein und ausgeschalten. Bewegt sich das Fahrzeug nicht würde ein davor stehendes Fahrzeug im Rückspiegel ein Blinken sehen, jede Sekunde ein Lichtimpuls.
wadedanny
Bewegt sich nun das Fahrzeug in Lichtgeschwindigkeit, breitet sich der Lichtimpuls mit der selben Geschwindigkeit aus wie das Fahrzeug. Nun muss man nur darauf achten von welchem Punkt aus dies geschieht.
Dieser Punkt ändert sich nämlich mit jeder Sekunde und muss neu bestimmt werden, es ist die Koordinate an welchem sich der Scheinwerfer zum Zeitpunkt des Impulses befunden hat, nicht jedoch der Scheinwerfer selbst.
wadedanny
Da sich dies im vereinfachten Beispiel jede Sekunde wiederholt und sich der Scheinwerfer von genau dem selben Bezugspunkt aus wie der Lichtimpuls in die selbe Richtung mit der selben Geschwindigkeit bewegt würde diese Licht nicht in der Geschwindigkeit aufeinander addiert werden sondern in der Intensität. Das Fahrzeug würde das Licht vor sich her schieben wie ein Schneepflug den Schnee. Dadurch würde der davor Fahrende auch kein Blinken mehr sehen sondern ein dauernt leuchtendes Licht welches wohl auch immer heller wird.
diskurs
Diese Frage lässt sich nur hypothetisch diskutieren, deshalb finde ich es ein nettes gedankenexperiment von wadedanny...ich folge Ihnen bis zu dem Punkt: Was sieht der Vorausfahrende im Rückspiegel....wenn Sie die Logik konsequent fortsetzen, sieht der Vorausfahrende natürlich nichts! Das Licht müßte vom Spiegel reflektiert werden um es zu sehen...da kommt es aber im Endlichen nie an.