Schließen
Menü
Cangel

Was unterscheidet ein grosses Blutbild von einem kleinen?

Frage Nummer 32886

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (4)
J.J.Äger
Bei dem großen Blutbild,enthält außerdem das Differentialblutbild.Das große Blutbild ist nötig um die genaue zelluläre Zusammensetzung der weißen Blutkörperchen(Leukozyten) zu bestimmen.Dabei werden maschinell oder per Hand/Mikroskop der Anteil der Granulozyten,Lymphozyten und der Monozyten gemessen.Das große Blutbild beinhaltet auch immer das kleine Blutbild,so das eine genaue Aussage über die zellulären Bestandteile des Blutes gemacht werden kann.
HanRi
Bei einem grossen Blutbild werden mehr Untersuchungen gemacht als
bei einem normalen Blutbild.
Das Blut wird dabei auf mehr Werte überprüft als im Normalfall
bei einem einfachen Blutbild.
Das kleine Blutbild umfasst nur die Gesamtleukozytenzahl.
Das Differentialblutbild umfasst zusätzlich auch eine genaue Aufschlüsselung,
aus welchen Untergruppen sich die weißen Blutzellen (Leukozyten) zusammensetzen.
Es ist somit in einigen Punkten aussagefähiger als das kleine Blutbild.
derJaeger
Da sowohl das kleine als auch das große Blutbild die Zusammensetzung der zellulären Bestandteile des Blutes angeben,also die Anzahl dieser und deren Morphologie(Form).Das kleine Blutbild enthält aber zum Gegensatz zum großen Blutbild nur die gesamte Leukozytenanzahl.Dieses wird im großen Blutbild durch ein sogennantes Differenzialblutbild ergänzt.Dieses gibt dann Aufschluss über die Untergruppen aus denen sich die Leukozyten zusammensetzen.