Schließen
Menü
Silk_lang1987

Ich habe erhöhte Blutzuckerwerte. Wie geht ihr damit im Alltag um?

Ich hätte gern gewusst, ob es neben der üblichen Behandlung weitere Möglichkeiten gibt, wie ich besser mit der Erkrankung leben kann. Vielleicht hat ja jemand auch Erfahrung mit Naturheilkunde?
Frage Nummer 5718

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (4)
Angelika Arnold
Nach meiner persönlichen Erfahrung sollte man sich natürlicher ernähren. Also auf industriell hergestellte Lebensmittel verzichten. Denn die enthalten fast immer Bestandteile die eine Diabetes eher begünstigen. Besser selbst kochen, dann weiß man was im Essen drin ist.
Pauli27
Ich würde an deiner Stelle zu einem guten Homöopathen gehen. Wichtig ist zu wissen, warum deine Zuckerwerte erhöht sind, denn es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten. Wenn man weiß wo das Problem herkommt, kann man es viel besser in Angriff nehmen. Auf jeden Fall mußt du regelmäßige Kontrollen machen!
KHDecker
Das ist keine Frage, die beim Homöopathen, sondern nur von einem Arzt geklärt werden kann. Quacksalber haben da nichts zu suchen!
Ansonsten: Wenig Fett, viel Eiweis, keine großen Alkohol- und Kohlenhydrat-Orgien und die Fingern weglassen von sogenannten Diabetikerprodukten.
Wenn Sie in ärztlicher Behandlung sind, was dringend notwendig ist, nach Anweisung die Medikamente nehmen und durchaus einen oder 2 Monate täglich vor dem Frühstück die Glukosekonzentration im Blut messen.
Wichtig: Täglich ein gewisses Bewegungspensum absolvieren.
Highspeed
Entweder Deine Bauchspeicheldrüse kann nicht genug Insulin herstellen (Diabetes Typ 1) oder der Zuckerspiegel ist so hoch, dass die Zellen trotz Insulin den Zucker nicht mehr aufnehmen (Diabetes Typ 2).
Lass feststellen, was los ist, dann kannst Du Dich entsprechend verhalten.
Grundsätzlich solltest Du wenig Kohlenhydrate essen und Dich viel Bewegen.