HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 12679 McCroissant

Was versteht man denn landläufig unter "green business"? Ist das etwas Gutes? Meint man damit vielleicht Gemüseanbau, Landwirtschaft?

Antworten (4)
starmax
Deckwort für die derzeit laufende Volksverarsche von Ökostrom bis E-Mobil (die bei Frost kaum noch fahren) - das verstehe ich darunter. Vorläufer: "BIO".
Lucasweißenicht
Darunter versteht man eine nachhaltige Geschäftspolitik, das ist also nicht auf eine bestimmte Branche beschränkt, sondern in jeder Branche möglich. Es gibt zum Beispiel Handys aus wiederverwertbaren Materialien und viele andere umweltschonende Produkte. Da sich gerade viele für dieses Thema interessieren, ist es außerdem eine Marketingstrategie - green/grün kommt grad gut an.
Winterzauber79
Hallo. Das hat gar nichts mit Landwirtschaft zu tun. Green steht hier für ökologisch. Damit werden Unternehmen bezeichnet, die um ökologisches Handeln bemüht sind, zum Beispiel versuchen, den Wasserverbrauch zu senken, keine Giftstoffe zu produziren/verwenden/in die Umwelt zu lassen, Verpackungen zu vermeiden, usw.
HelmiMichi108
Es bedeutet, dass Unternehmen versuchen, ihre Geschäfte umweltfreundlicher zu gestalten. Dabei investieren sie zum Beispiel in Umweltschutz-Projekte oder sparen Energie. Leider versuchen viele Unternehmen auch, ihr "umweltfreundliches" Image durch Werbung aufzubessern. Doch in Wirklichkeit bleibt alles beim Alten. Das heißt dann "Green Washing".